Anzeige

Porsche 99X Electric (#99), Pascal Wehrlein
© Porsche | Zoom

ABB FIA Formel E: TAG Heuer Porsche Formel-E-Team erstmals in dieser Saison ohne Punkte

Bei der Rennpremiere der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft auf dem regennassen Circuit Ricardo Tormo in der Nähe von Valencia kamen die vom TAG Heuer Porsche Formel-E-Team eingesetzten Porsche 99X Electric nicht ins Ziel. Pascal Wehrlein (GER/Startnummer 99) beendete das von zahlreichen Zwischenfällen geprägte fünfte Saisonrennen in der Box und wurde nicht gewertet. In Rom hatte er zuletzt die erste Podiumsplatzierung der Saison geholt. Sein Teamkollege André Lotterer (GER/Startnummer 36) schied im Rennen ebenfalls aus. Damit blieb das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team erstmals in dieser Saison ohne Punkte.

Formel E 2021, Valencia ePrix - 5. Saisonrennen

Zur Galerie >

Das Rennen 5

Nach seiner starken Vorstellung in Rom konnte Pascal Wehrlein in Valencia nicht in den Kampf um die Spitzenpositionen eingreifen. Er startete als Neunter und fuhr ein solides Rennen, musste jedoch kurz vor dem Ziel wegen eines technischen Problems an den Bremsen aus Sicherheitsgründen an die Box. André Lotterer hat das Super-Pole-Qualifying nur um zwei Hundertstelsekunden verpasst und nahm das Rennen trotzdem von der fünften Startposition aus in Angriff, weil zwei vor ihm liegende Konkurrenten strafversetzt wurden. Wegen einer von ihm in der ersten Runde verursachten Kollision eingangs der Schikane und der daraus resultierenden Durchfahrtstrafe fiel er ans Ende des Feldes zurück. In der Schlussphase konnte er zwar einige Positionen aufholen, landete jedoch nach einem Zusammenstoß mit einem Konkurrenten abseits der Strecke.

Doppelausfall beim Valencia ePrix für das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team
© Porsche 
 

Stimmen zum Valencia E-Prix, Rennen 5

Amiel Lindesay, Einsatzleiter Formel E: „Ein Kontakt kurz nach dem Start und ein technisches Problem an den Bremsen haben uns heute leider wichtige Punkte gekostet. Bei der Pace und der Energie waren wir gut dabei. Rund fünf Minuten vor dem Ziel trat an beiden Fahrzeugen ein technischer Fehler an den Bremsen auf. Es war ein schwieriges Rennen für uns. Wir werden es ausführlich analysieren und am Sonntag erneut angreifen.“
 
Pascal Wehrlein, Porsche-Werksfahrer (#99): „Der Tag hat eigentlich gut angefangen. Mit Platz zehn im Qualifying konnten wir zufrieden sein, denn ich bin in der ersten Gruppe gestartet. Im Rennen waren wir zu Beginn stark unterwegs, ich konnte ein paar Plätze gutmachen. Gegen Ende, als ich auf Platz sechs lag, musste ich aufgrund von Problemen an den Bremsen leider an die Box kommen und das Auto abstellen. Wir müssen jetzt schauen, woran das lag und konzentrieren uns auf morgen.“
 
André Lotterer, Porsche-Werksfahrer (#36): „Der fünfte Startplatz war gut. Die Kollision mit Sébastien (Buemi) in der ersten Runde konnte ich leider nicht verhindern. Später war ich wieder im Rennen, schied aber wegen Schwierigkeiten an den Bremsen aus. Jetzt heißt es: Kopf hoch und auf morgen konzentrieren.“

So geht es weiter

Das Rennen 6 in Valencia findet am Sonntag, 25. April, statt. Der Start ist um 14.00 Uhr MESZ. Sat.1 überträgt ab 13.30 Uhr live. Ein Livestream ist auf ran.de zu sehen.

1 17 N. de Vries Mercedes-Benz EQ Formula E Team 24  
2 6 N. Mller GEOX Dragon 24 13.128
3 5 S. Vandoorne Mercedes-Benz EQ Formula E Team 24 24.886
4 37 N. Cassidy Envision Virgin Racing 24 36.903
5 33 R. Rast Audi Sport Team Abt Sportsline 24 51.65
6 4 R. Frijns Envision Virgin Racing 24 52.985
7 13 A. Felix da Costa DS Techeetah 24  
8 94 A. Lynn Mahindra Racing 24  
9 10 S. Bird Panasonic Jaguar Racing 24  
10 11 L. di Grassi Audi Sport Team Abt Sportsline 24  
11 27 J. Dennis BMW i Andretti Motorsport 23  
12 25 J. Vergne DS Techeetah 23  
DNF 71 N. Nato ROKiT Venturi Racing 22  
DNF 48 E. Mortara ROKiT Venturi Racing 20  
DNF 99 P. Wehrlein TAG Heuer Porsche Formula E Team 19  
DNF 36 A. Lotterer TAG Heuer Porsche Formula E Team 19  
DNF 20 M. Evans Panasonic Jaguar Racing 15  
DNF 7 S. Camara GEOX Dragon 14  
DNF 28 M. Gnther BMW i Andretti Motorsport 10  
DNF 23 S. Buemi DAMS 1  
DSQ 22 O. Rowland DAMS 24  
DSQ 29 A. Sims Mahindra Racing 24  
DSQ 8 O. Turvey NIO 333 FE Team 24  
DSQ 88 T. Blomqvist NIO 333 FE Team 24

 
Position Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand

Porsche

| Bildergalerie