Anzeige

Der 16-Jährige fährt seine zweite Saison in der deutschen Nachwuchsserie bei Mücke Motorsport
© ADAC Formel 4 | Zoom

Nico Göhler auch 2020 in der ADAC Formel 4

Göhler will sich bei der Formel 4 UAE auf die neue ADAC Formel 4-Saison einstimmen. Teamchef Lucke: "Wir freuen uns, dass Nico mit uns diesen Schritt geht".

Der erste Fahrer für die Saison 2020 steht fest: Nico Göhler (16, Grasleben, ADAC Berlin-Brandenburg e.V.) wird auch im kommenden Jahr in der ADAC Formel 4 an den Start gehen. Der 16-Jährige, der 2019 Vierter in der Rookiewertung wurde, bleibt bei ADAC Berlin-Brandenburg e.V. und wird sich mit der Teilnahme bei der Formel 4 UAE auf die neue Saison in der ADAC Formel 4 einstimmen.
 
"Wir freuen uns sehr, dass Nico Göhler mit uns diesen wichtigen Schritt geht. Er hat in seiner ersten Saison bereits sein Talent aufblitzen lassen und wir sehen gute Chancen, mit ihm in der Formel 4 UAE durchzustarten", sagt Formel-4-Teamleiter Frank Lucke: "Ganz davon abgesehen, wie viel ihm diese Rennen für die kommende Saison in der ADAC Formel 4 bringen werden. Das zeigen nicht zuletzt die Erfolge der früheren Teilnehmer."
 
Göhler, der aus Grasleben bei Wolfsburg stammt, war im Vorjahr dreimal in die Punkte gefahren. Seine beste Platzierung war ein siebter Rang beim Rennwochenende in Zandvoort. Zudem stürmte der 16-Jährige einmal als bester Rookie aufs Podium - und das ausgerechnet beim Saisonhighlight, als die ADAC Formel 4 im Rahmenprogramm der Formel 1 in Hockenheim zu Gast war.

ADAC Motorsport