Anzeige

Mit einer Rundenzeit von 1:31,178 Minuten auf trockener Strecke konnte der 16-Jährige Bearman (Großbritannien, Van Amersfoort Racing) nicht unterboten werden
© ADAC Motorsport | Zoom

ADAC Formel 4: Van-Amersfoort-Pilot Bearman setzt erste Bestzeit beim Saisonauftakt

Oliver Bearman fährt die Bestzeit im ersten freien Training der ADAC Formel 4 Saison auf dem Red Bull Ring in Österreich. Weiter geht es am Nachmittag mit dem zweiten freien Training.

Mit einer Rundenzeit von 1:31,178 Minuten auf trockener Strecke konnte der 16-Jährige Bearman (Großbritannien, Van Amersfoort Racing) nicht unterboten werden - ein erster Fingerzeig über die Kräfteverhältnisse in dieser Saison. Bereits bei den Testfahrten in der Motorsport Arena Oschersleben im April hatte Bearman eine starke Leistung abgeliefert. Auf Platz zwei (+ 0,622) fuhr Gastfahrer Leonardo Fornaroli (16, Italien, Iron Lynx), dahinter folgte der Rookie Taylor Barnard (17, Großbritannien, BWR Racing), der 0,655 Sekunden langsamer war als Bearman.
 
Vierter wurde Kirill Smal (16, Russland, Prema Powerteam), auf Platz fünf reihte sich Luke Browning (19, Großbritannien, US Racing) ein. Auf die Plätze sechs bis acht fuhren Cenyu Han (16, China, Van Amersfoort Racing), Victor Bernier (16, Frankreich, R-ace GP) und der von der ADAC Stiftung Sport geförderte Tim Tramnitz (16, Hamburg, US Racing). Auf Rang neun landete Joshua Dufek (16, Schweiz, Van Amersfoort Racing). Sebastian Montoya (16, Kolumbien, Prema Powerteam), Sohn des früheres Formel-1-Piloten Juan Pablo Montoya, fuhr auf Platz zehn.
 
Weiter geht es für die Piloten der Highspeedschule des ADAC am Nachmittag. Ab 13.40 Uhr geht es erneut im Training auf die Strecke, ehe noch am Abend (ab 18.25 Uhr und 18.45 Uhr) die beiden Qualifyings für die Rennen am Samstag stattfinden.

ADAC Motorsport