Anzeige

Sein Schützling übernahm die Gesamtwertung: Schumacher
© SID | Zoom

ADAC Formel 4: Red-Bull-Junior Hauger siegt in Hockenheim - Leclerc Zehnter

(Speed-Magazin.de) Der Norweger Dennis Hauger aus dem Motorsport-Nachwuchs von Red Bull hat das siebte Saisonrennen der ADAC Formel 4 auf dem Hockenheimring gewonnen. Der 16-Jährige setzte sich vor dem Franzosen Theo Pourchaire und dem brasilianischen Ferrari-Junior Gianluca Petecof durch. Arthur Leclerc, der Bruder des Formel-1-Fahrers Charles Leclerc, wurde Zehnter.

Pourchaire, der für das Team US Racing CHRS von Ralf Schumacher und Gerhard Ungar fährt, übernahm die Führung in der Gesamtwertung. Für Niklas Krütten (Trier) verlief das Rennen dagegen enttäuschend. Der 16-Jährige, der vor dem Rennen gleichauf mit Pourchaire an der Spitze der Gesamtwertung gelegen hatte, schied in Führung liegend nach einem Zweikampf mit Hauger aus.

Die ADAC Formel 4 startet in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal in Hockenheim im Rahmenprogramm der Formel 1. FIA-Präsident Jean Todt und Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff übergaben bei der Siegerehrung die Pokale.

Das dritte Rennwochenende der Nachwuchsserie endet mit dem achten Saisonlauf am Sonntag (10.25 Uhr/Sport1). In diesem wird Leclerc auf der Pole Position stehen.x

SID