Anzeige

Der Däne feiert im kommenden Jahr sein Debüt in der ADAC Formel 4
© ADAC Formel 4 | Zoom

ADAC Formel 4: Oliver Rasmussen erster Prema-Pilot für 2019

(Speed-Magazin.de) Rasmussen ist ein Rennsport-Spätstarter - er zeigte bei ersten F4-Einsätzen großes Potenzial. Mit Prema will er 2019 große Schritte nach vorne machen.

Oliver Rasmussen heißt der erste Pilot, den das italienische Prema Powerteam wenige Tage vor Weihnachten für die kommende Saison in der ADAC Formel 4 ankündigt hat. Der 18-jährige Däne mit Wohnsitz in Südfrankreich wird im kommenden Jahr ein Doppelprogramm bestreiten. Neben der italienischen Nachwuchsserie steht für Rasmussen die Teilnahme an der ADAC Formel 4 im Fokus, die Ende April mit dem Saisonauftakt in Oschersleben (26. bis 28. April) in ihre fünfte Saison startet.

In Sachen Rennsport ist Rasmussen ein Spätstarter. Er saß erstmals 2018 in einem F4-Fahrzeug, nachdem er 2017 seine ersten Schritte im Kartsport gemacht hatte. Schon in seiner ersten Saison demonstrierte der junge Däne sein großes Potenzial, landete mehrmals in den Top-Ten sowie auf dem Rookie-Podium. 2019 soll nun der nächste Schritt folgen.

"Oliver hat bei seinen ersten Einsätzen im Single-Seater schnell gute Fortschritte erzielt", sagte Teamchef Angelo Rosin über den Neuzugang. "Er wirkt sehr engagiert, und wir sind überzeugt, dass er großes Potenzial besitzt. Wir werden ihn in seiner Karriere bestmöglich unterstützen und ich bin mir sicher, dass sich die guten Ergebnisse dann von selbst einstellen werden."

Auch Oliver Rasmussen selbst freut sich auf die Herausforderungen im neuen Jahr und darüber, Mitglied bei "einem der besten Teams der Branche" zu sein. "Ich werde mich im Winter bestmöglich vorbereiten, um nächstes Jahr an der Spitze zu kämpfen. Ich hoffe, dass dies der Beginn einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit mit Prema sein wird."

ADAC Motorsport / ND