Anzeige

Krütten: "Ich bin zweimal als Letzter gestartet und dreimal in die Punkte gefahren."
© Van Amersfoort Racing | Zoom

ADAC Formel 4 Nürburgring: Niklas Krütten aus Trier - seinen ersten Sieg in der ADAC Formel 4

(Speed-Magazin.de / Formel 4 Nürburgring) Auch für Krütten ist es ein Heimrennen, von seiner Heimatstadt Trier bis zum Nürburgring ist der 16-Jährige nur eine gute Stunde unterwegs. "Freunde und Familie kommen vorbei. Es ist natürlich schön, dass die Unterstützung so groß ist", sagt Krütten. 2018 hatte er ausgerechnet auf dem Traditionskurs in der Eifel seinen ersten Sieg in der ADAC Formel 4 gefeiert, das "gibt mir einen zusätzlichen Motivationsschub", erzählt er.

In der Rookiewertung ist Roman Stanek (15, Tschechien, US Racing CHRS) mit deutlichem Abstand vorne, in der Teamwertung führt US Racing CHRS vor Van Amersfoort Racing und dem Prema Powerteam. "Jetzt wollen wir bei unserem Heimspiel natürlich möglich gut abschneiden und viele Punkte sammeln", sagt Tabellenführer Théo Pourchaire: "Das große Ziel ist und bleibt der Titel."

ADAC Motorsport