Anzeige

Brite setzt Ausrufezeichen im Titelkampf
© ADAC Motorsport | Zoom

ADAC Formel 4 2. Training: Bestzeit für Titelaspirant Edgar

Jonny Edgar unterstreicht seine Titelambitionen mit der klaren Bestzeit im 2. Training in Oschersleben. Am Samstagmorgen folgt die Qualifikation.

Im Titelkampf um die Meisterschaft in der ADAC Formel 4 hat Jonny Edgar im 2. Freien Training in Oschersleben ein Ausrufezeichen gesetzt. Der 16 Jahre alte Tabellenführer fuhr bei inzwischen trockenen Bedingungen eine Zeit von 1:24,034 Minuten und setzte sich damit deutlich an die Spitze des Klassements. Der Franzose Victor Bernier, der die erste Session auf feuchter Strecke für sich entschieden hatte, folgte mit 0,358 Sekunden Rückstand auf Rang zwei. Edgars schärfster Titelrivale Jak Crawford belegte mit einer weiteren Zehntel Rückstand den dritten Platz. Vor den letzten drei Rennen der Saison führt Van-Amersfoort-Pilot Edgar die Gesamtwertung mit 23 Punkten vor Crawford an.
 
Hinter dem Spitzentrio fuhr der Berliner Joshua Dürksen auf den vierten Platz vor dem bereits feststehenden Rookiechampion Tim Tramnitz vom Kerpener Rennstall US Racing. Tramnitz’ Teamkollegen Elias Seppänen, Oliver Bearman und Vladislav Lomko fogten auf den Plätzen sechs bis acht. Kirill Smal und Josef Knopp komplettierten die Top Ten. Die Session wurde nach einer Roten Flagge rund zwei Minuten vor dem Ende nicht wiederaufgenommen.
 
Für die Talente der Highspeedschule des ADAC geht es am Samstagmorgen (08.00 Uhr) mit der Qualifikation weiter. Der erste Lauf folgt am Samstagmittag um 12.00 Uhr, eine Titelentscheidung kann dort noch nicht fallen. Die beiden abschließenden Saisonrennen gehen am Sonntag (09.25 Uhr und 14.55 Uhr) über die Bühne. SPORT1 überträgt die Rennen der ADAC Formel 4 im TV, online sind sie bei SPORT1.de, adac.de/motorsport, YouTube.com/adac und auf der Facebook-Seite der ADAC TCR Germany zu sehen.

ADAC Motorsport / DW