Anzeige

Corvette startet bei den ersten beiden WEC Rennen
© Speedpictures | Zoom

WEC: Corvette Gaststarts in Portimao und Spa

Das Corvette Werksteam wird mit einem Auto die beiden ersten WEC-Rennen in Portimao (4.April) und Spa (1.Mai) als Vorbereitung auf das 24 Stunden Rennen in Le Mans unter die Räder nehmen.

 Die Werkspiloten Antonio Garcia und Oliver Gavin werden die beiden Rennen in der Corvette C8R bestreiten und bilden eine willkommene Konkurrenz zu den beiden übrig gebliebenen GT Pro Herstellern Ferrari und Porsche. Corvette ist üblicherweise in Vollzeit in der amerikanischen IMSA-Serie unterwegs. Corona bedingte Terminverschiebungen in den USA haben zwischen den 12 Stunden von Sebring (20.März) und dem 6 Stunden Rennen in Watkins Glen (27.Juni) eine dreimonatige Lücke enstehen lassen, die Corvette nun für den Einsatz bei den ersten beiden WEC-Rennen nutzt. Trotz dieser positiven Nachricht müssen die WEC-Fans eine bittere Pille schlucken! Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie haben die WEC-Verantwortlichen und die Gesundheitsbehörden in Portugal und Belgien beschlossen, das die beiden Rennen ohne Publikum stattfinden werden.
 

Horst Bernhardt