Anzeige

Die vier Audi R18 im Ziel
© Audi | Zoom

24h Le Mans: Michelin Partner Audi verpasst ersten Vierfach-Sieg in Le Mans nur knapp

(Speed Magazin) Audi hatte sogar den ersten Vierfach-Triumph in Le Mans in Griffweite, wären nicht am Sonntagmittag praktisch zeitgleich das Nummer-2-Auto von Allan McNish nach einem missglückten Überrundungsmanöver in den Porsche-Kurven und der Nummer-3-Leichtbau-R18 in der „Forza“-Schikane in die Leitschienen gerutscht. Letzterer wiederholte fast spiegelbildlich einen Vorfall, der Romain Dumas bereits am Samstagnachmittag unterlaufen war. Der e-tron quattro von McNish, Tom Kristensen und Dindo Capello büßte eine Runde und alle Chancen auf den Sieg ein, Marc Gené fiel zurück auf Rang fünf.

Dr. Ullrich:
Dr. Ullrich: "Danke an das gesamte Team und an Michelin"
© Audi
„Danke an das gesamte Team und an unseren Partner Michelin“, betonte Dr. Wolfgang Ullrich, der Direktor von Audi Sport, nach dem Rennen. „Das wechselhafte Wetter und die immer wieder sehr rutschige Strecke haben unsere Aufgabe an diesem Wochenende nicht einfacher gemacht. Gemeinsam mit den Spezialisten von Michelin konnten die Ingenieure von Audi Sport aber immer wieder die perfekte Abstimmung herausarbeiten. Ich denke, uns ist hier etwas Großartiges gelungen, mit einem technologisch völlig neuen Konzept gleich einen Doppelsieg zu erringen. Wir werden 2013 zurückkehren.“ 

Michelin / J Patric