Anzeige

Audi mit Dreifachführung beim 24h Rennen
© Audi | Zoom

24h Le Mans Liveticker: Fährt der Audi Nr.1 dem Sieg entgegen - wir berichten im Minutentakt im 24 Stunden Liveticker

(Speed-Magazin) In der LMP1-Klasse sollte unter normalen Umständen nichts mehr anbrennen. Der Audi Nr.1 fährt dem Sieg bei der 80. Auflage der 24 Stunden von Le Mans entgegen. Alle Hintergründe und News zu den 24 Stunden in Le Mans jetzt in unserem Liveticker.

Bei einem Sieg des Audi R18 e-tron quattro wäre es der erste Sieg eines Hybrids und der erste Sieg eines Dieselhybrids bei den 24 Stunden von Le Mans. Hier unsere Aufzeichnung des 24h Livetickers bis 13:32Uhr:

12:14 Uhr Das Safetycar wird aufgrund der vielen rumliegenden Teile nach dem McNish Unfall in den Porschekurven rausgeschickt um weitere Unfälle zu verhindern

12:15 Uhr Gené hat im Audi #3 endlich die Boxeneinfahrt erreicht.

12:17 Uhr Die Audi-Crew hat derzeit mit der Instandsetzung der beide R18 alle Hände voll zu tun. Ob beide Audis wieder auf die Strecke geschickt werden, ist noch unklar.

12:19 Uhr Durch den Reparaturstopp beim Audi R18 Ultra konnte Rebellion Racing Nummer 12 eine Position gutmachen, ist jetzt allerdings 6 Runden hinter dem nächsten Audi Nummer 4. Der Audi Nummer 2 hat noch weitere 3 Runden Vorsprung.

12:22 Uhr Audi #2 mit Alain McNish ist wieder auf der Strecke. Offensichtlich war nur die Karosserie beschädigt.

Safety Car Audi R8
Safety Car Audi R8
© Audi
12:22 Uhr Routine Boxenstopp bei IMSA Performance Matmut Nummer 67, um in der Safetycarphase nicht allzu viel Zeit zu verlieren.

12:23 Uhr Eventuell wird auch diese Safety-Car Phase länger dauern, da die Rennleitung die Leitplanken an den Unfallstellen überprüft.

12:27 Uhr Trotz des Doppelunfalls hat Audi immer noch eine Dreifachführung und der vierte der Audis, der R18 Ultra #3, konnte auch noch in der Safetycarphase rausfahren, musste allerdings an der Boxenausfahrt warten, bis das Safetycar vorbei war.

12:33 Uhr In der LM GTE Am ist durch den Boxenstopp des IMSA Performance Matmut Porsche Nummer 67 die Corvette von Larbre Competition Nummer 50 wieder in Führung, doch Larbre Competition muss noch einmal an die Box.

12:34 Uhr Die Rennleitung hat bekanntgegeben, dass das Safetycar noch bis mindestens 12:40 draussen bleiben wird

12:40 Uhr Die Wetterlage ist nach wie vor unverändert. Der Himmel ist klar und die Temperaturen stiegen auf 19 Grad Luft- und 18 Grad Streckentemperatur an. Die Luftfeuchtigkeit beträgt 54 Prozent. Für die letzten 2,5 Stunden erwartet man keinen Regen.

12:41 Uhr Signatech Nissan #23 kam in der Safetycarphase an die Box zum Fahrerwechsel.

12:43 Uhr Das Rennen ist wieder freigegeben!

12:44 Uhr Die Larbre Competition Chevrolet Corvette #50, der führende der LM GTE Am kam an die Box und verlor die Führung.

12:45 Uhr Der JRM Nummer 22 mit dem HPD ARX-03a auf Platz 6 ist an der Box.

Nur noch 1 Stunde bis zum Ziel
Nur noch 1 Stunde bis zum Ziel
© Nissan
12:50 Uhr Der letzte verbleibende spannende Kampf um den Sieg gibt es in der LM GTE Am Klasse, wo der Abstand zwischen den Führenden knappe 20 Sekunden beträgt. In allen anderen Klassen liegen zwischen Platz 1 und Platz 2 mindestens eine komplette Runde.

12:52 Uhr Der Spitzenreiter der LMP2 Kategorie Nummer 44 von Starworks Motorsport kommt zum Reifenwechsel an die Box.

12:54 Uhr Thiriet by TDS Racing Nummer 46, der Zweitplatzierte der LMP2 Kategorie, kam zum Boxenstopp.

13:02 Uhr Zwischenstand der LM GTE Pro 2 Stunden vor dem Ende:
AF Corse #51 306 Runden
Luxury Racing #59 303 Runden
Aston Martin Racing #97 302 Runden
Corvette Racing #73 297 Runden
AF Corse #71 296 Runden

13:02 Uhr Zwischenstand LMP1 zwei Stunden vor dem Ende: Audi #1, Audi #2, Audi #4, Rebellion #12, Audi #3, JRM #22, Rebellion #13, Strakka #21, Pescarolo #17, OAK #15

13:04 Uhr Zwischenstand in der LM GTE Am Klasse 2 Stunden vor dem Ende:
IMSA Performance Matmut #67 299 Runden
Larbre Competition #50 299 Runden
Krohn Racing #57 294 Runden
Flying Lizard Motorsports #79 285 Runden
Larbre Competition #70 281 Runden

13:05 Uhr Der Audi R18 e-tron Nummer 1 kam zu einem weiteren, vielleicht sogar letzten Fahrerwechsel an die Box. Andre Lotterer hat das Steuer übernommen.

13:05 Uhr Zwischenstand LMP2 2 Stunden vor dem Ende: Starworks #44, Thiriet by TDS #46, Pecom #49, Signatech Nissan #26, Greaves #41, ADR Delta #25, OAK #35

13:08 Uhr Der IMSA Performance Matmut #67 setzt sich an der Spitze der LM GTE Am weiter ab und hat mittlerweile wieder über 30 Sekunden Vorsprung.

13:09 Uhr In der LMP1-Klasse sollte unter normalen Umständen nichts mehr anbrennen. Der Audi #1 fährt dem Sieg bei der 80. Auflage der 24 Stunden von Le Mans entgegen.

Beide Audi R18 e-tron quattro wechseln sich an der Spitze ab
Beide Audi R18 e-tron quattro wechseln sich an der Spitze ab
© Michelin
13:14 Uhr Rebellion Racing #12 war noch einmal an der Box. Der Lola B12 des Teams liegt auf Position 4 und konnte vom Pech eines Audis profitieren.

13:15 Uhr Audi #4 kommt an die Box zum Reifenwechsel

13:15 Uhr Bei einem Sieg des Audi R18 e-tron quattro wäre es der erste Sieg eines Hybrids und der erste Sieg eines Dieselhybrids bei den 24 Stunden von Le Mans.

13:19 Uhr Der Audi Nummer 3 mit Marc Gene am Steuer macht nach seinem Unfall wieder viel Druck auf Rebellion Racing, die aktuelle noch Platz 4 halten. Der Rückstand beträgt nur noch knappe 2 Runden.

13:19 Uhr Der zweitplatzierte Audi R18 e-tron Nummer 2 war ein weiteres Mal an der Box.

13:20 Uhr In der LM GTE Am liegt der Abstand zwischen Platz 1 und Platz 2 immer noch bei ungefähr 30 Sekunden.

13:23 Uhr Gleich 3 Fahrzeuge hintereinander in die Box. Die Nummer 3, Nummer 44, Nummer 49 kamen gleichzeitig in die Box.

13:29 Uhr Das Führungsfahrzeug der LM GTE Pro Klasse, der Ferrari 458 Italia von AF Corse absolvierte noch einen Stopp inklusive Fahrerwechsel. Fisichella übernimmt von Bruni.

13:31 Uhr LMP2: Der Zytek-Nissan #42 kommt auf Position neun liegend zum Reifenwechsel und Kraftstoffaufnahme in die Box.

13:32 Uhr Der Sieger von 1990 Martin Brundle darf die letzten eineinhalb Stunden der 24 Stunden von Le Mans mit dem Zytek Nissan Nummer 42 fahren.

13:37 Uhr Startnummer 55 Porsche 911 RSR JWA-Avila Platz 6 der LM GTE Am ist langsam unterwegs und versucht an die Box zu kommen.

13:39 Uhr Durch den Boxenstopp bei der IMSA Performance Matmut #67 verloren sie die Führung, doch schon in der Folgerunde kam die Nummer 50, die Corvette von Larbre Competition und gab nach nur einer Runde die Führung wieder ab.

13:39 Uhr Rebellion #13 auf Platz sieben liegend an der Box zum Service

13:41 Uhr #55 Porsche 911 RSR an der Box angekommen, und wird zur Reparatur in die Garage geschoben.

13:41 Uhr Der drittplatzierte der LM GTE Pro Nummer 97, der Aston Martin Vantage V8, verliert Flüssigkeit und das ist bei einem solchen Rennen nicht gut.

13:42 Uhr Der Rebellion Racing Nummer 12 drehte zum Schluss nochmal auf und fuhr beim Versuch Platz 4 zu verteidigen die persönlich schnellste Runde.

13:47 Uhr Der in Führung in der LMP1 liegende Audi R18 e-tron quattro Nummer 1 kam zum vorletzten Mal in die Box. Das war Boxenstopp Nummer 32.

13:52 Uhr Nachtrag zum Ausfall der Nummer 7. Ein Zylinderschaden sorgte für das Ende des zweiten Toyotas.

13:53 Uhr Der Oreca 03 NUmmer 40 von Race Performance kam zum Boxenstopp.

13:59 Uhr Der Audi R18 e-tron Nummer 2 und auch die Nummer 4 kamen zum vorletzten Mal an die Box. Die Beiden liegen auf den Positionen 2 und 3.

 

Desiree Blanc