Anzeige

Toyota zeigt am ersten Tag viel Potenzial
© Le Mans | Zoom

24h Le Mans: Die erste Stunde im Mittwochs Training auf dem Circuit des 24 Heures

(Speed-Magazin) Der Verlauf der ersten Stunde im Training wird durch den Toyota Nr.8 markiert. Alle sechsundfünfzig Autos konnten bei kühlem Wetter und bewölktem Himmel in Le Mans zum Training starten. Die Lufttemperatur beträgt 18°, die Strecke hat 22,2°, Luftfeuchtigkeit liegt bei 58%.

16:00:22 Grüne Flagge, los gehts!
16:00:59 Die vier Audi sind bereits alle auf der Strecke.
16:08:08 La Norma - Judd Fabien Rosier steht in der Boxengasse im Leerlauf
16:12:47 Marino Franchitti fährt sein Nissan DeltaWing auf die Strecke
16:16:38 Loïc Duval mit Bestzeit von 3:30.914
16:19:55 Auf der Norma, der Motor wird abgeschaltet, wenn Fabien Rosier Geschwindigkeitsbegrenzung in der Boxengasse aktiviert
16:20:05 Der einzige Hybrid-Toyota TS030 auf der Strecke wird von Alexander Wurz gefahren
16:22:35 Wurz (Toyota) in der Zweite Runde mit eine Bestzeit von 3:32.234
16:31:30 Der Toyota Nr. 8 ist zwischen den beiden Schikanen Hunaudières gestoppt
16:32:39 Vor dem Zwangs-Stopp, Anthony Davidson fährt die schnellste Zeit von 3:30.182.
16:34:25 Der Toyota 8 ist wegen Feuer gestoppt
16:34:43 Bisher liegen 51 Autos eng beieinander, Anthony Davidson fährt die beste Zeit.
16:38:05 Benoît Treluyer (Audi # 1) ist der Erste, der unterhalb des 3:30 gekommen, nämlich 3:29.63.
16:40:23 Dindo Capello (Audi # 2) übernimmt die Führung in 3:28.787
16:48:41 Alexander Wurz (Nr. 7 Toyota) fährt die schnellste Zeit mit 3:28.459
16:51:43 Loïc Duval (Audi # 3) nimmt die Führung zürück - Bestzeit von 3:27.833.

Le Mans / D. Dukes