Anzeige

Michelin Partner AF Corse schenkte Ferrari einen famosen Erfolg
© Le-Mans | Zoom

24h Le Mans: AF Corse blieb mit neu aufgebautem 458 Italia auf Michelin Reifen vorn

(Speed Magazin) Dass der 458 Italia der italienischen AF Corse-Truppe am Ende siegen konnte, ist eine klare Mannschaftsleistung: Noch im freien Training am Mittwoch hatte ex-Formel 1-Star Giancarlo Fisichella den roten Renner bei einem Abflug zerstört. Für den Wiederaufbau schaffte die Equipe per Sondergenehmigung ein neues Chassis aus der Heimat herbei und baute in Tag- und Nachtschichten ein praktisches neues Auto auf. Erst in letzter Minute konnte das Fahrer-Trio Donnerstagnacht noch die notwendigen Pflichtrunden im Qualifying abspulen.

Um ein Uhr in der Früh übernahmen Fisichella und Co im Rennen die Führung in der Pro-Wertung und hielten sich fortan aus allen

Noch im freien Training hatte Fisichella das Auto bei einem Abflug zerst
Noch im freien Training hatte Fisichella das Auto bei einem Abflug zerst
© Michelin
Problemen heraus. Auf diese Weise konnten sie das Schwestermodell von Luxury Racing mit dem Deutschen Dominik Farnbacher, Fred Makowiecki und Jaime Melo um drei Runden distanzieren. Für Ferrari ist es der erste Klassensieg in Le Mans seit 2003.

In der LM GTE-Amateurklasse schien es, als hätten sich der Porsche von Imsa-Performance-Matmut das gesamte Rennen über mit der Chevrolet Corvette von Larbre Competition – hier am Steuer: Routinier Pedro Lamy, Julien Canal und Patrick Bornhauser – an der Spitze abgewechselt. Auf ihren Michelin Reifen erwiesen sich beide Rennwagen als ebenbürtig, auch wenn es am Ende die Corvette war, die dank eines bemerkenswerten Schussspurts von Lamy die Oberhand behielt. Larbre darf damit den Pokalen für den Gewinn der Pro- und Am-Klasse 2011 sowie der GT2-Kategorie 2010 eine weitere Trophäe hinzufügen.

24 Stunden von Le Mans - Dritter von sechs Läufen zur Langstrecken-Weltmeisterschaft 2012

1. Lotterer/Fässler/Tréluyer Audi R18 e-tron quattro Michelin
387 Runden
 
 
2. Kristensen/McNish/Capello Audi R18 e-tron quattro Michelin
1 Runde zurück
 
3. Rockenfeller/Bonanomi/Jarvis Audi R18 ultra Michelin
3 Runden zurück
 
4. Heidfeld/Prost/Jani Lola-Toyota Michelin
11 Runden zurück
 
5. Gené/Dumas/Duval Audi R18 ultra Michelin
12 Runden zurück
 
6. Dumbreck/Brabham/Chandhok HPD ARX 03a-Honda  
21 Runden zurück
 
7. Potolicchio/Dalziel/Kimber-Smith HPD ARX 03b-Honda*  
24 Runden zurück
 
8. Thiriet/Beche/Tinseau Oreca 03-Nissan  
25 Runden zurück
 
9. Kaffer/Perez-Companc/Ayari Oreca 03-Nissan  
26 Runden zurück
 
10. Ragues/Panciatici/Rusinov Oreca 03-Nissan  
27 Runden zurück
 
17. Fisichella/Bruni/Vilander Ferrari 458 Italia** Michelin
42 Runden zurück
 
20. Lamy/Canal/Bornhauser Chevrolet Corvette*** Michelin
49 Runden zurück
 


* 1. Division LMP2; ** 1. Division LM GTE Pro; *** 1. Division LM GTE Am
 

Michelin / J Patric