Anzeige

Lotus freut sich auf das größte Rennen im Kalender
© Le-Mans | Zoom

24h Le Mans 2012: Lotus LMP2 Vorschau

(Speed Magazin) Lotus freut sich auf das größte Rennen im Kalender der FIA World Endurance Championship 2012, die 24 Stunden von Le Mans.

Das legendäre Langstreckenrennen zählt zu den größten Motorsport-Spektakeln der Welt und feiert in diesem Jahr sein 80. Jubiläum. Beim Klassiker der Sportwagenszene teilzunehmen ist ein Highlight für jedermann und Lotus ist stolz darauf, die legendären schwarz-goldenen Lotus-Farben an diesen historischen Ort zurückzubringen.

Beim Test vor dem Rennen setzte Lotus sein LMP2-Auto ein
Beim Test vor dem Rennen setzte Lotus sein LMP2-Auto ein
© Le-Mans
Beim obligatorischen Test vor dem Rennen setzte Lotus sein LMP2-Auto ein und so bekamen die Fahrer einen ersten Eindruck der 13,629 km langen Strecke.

Das Team ist gut vorbereitet für die 24 Stunden von Le Mans und möchte bei seinem Debüt an der Sarthe mit einer guten Leistung überzeugen.

Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 13. Juni mit dem Freien Training und dem ersten Qualifying. Am nächsten Tag folgen zwei weitere Qualifikationstrainingseinheiten. Das Rennen startet um 15:00 Uhr am Samstag, 16. Juni.

Thomas Holzer, Rennfahrer #31:
“Ich freue mich in Le Mans dabei zu sein! Für mich wird es ein neues Abenteuer werden. Die Atmosphäre ist einzigartig und vor den Massen von Fans zu fahren muss unbeschreiblich sein, ganz besonders nachts. Nach dem Rennen in Spa, wo wir unser wahres Potenzial leider nicht zeigen konnten, wollen wir beweisen, dass wir gute Ergebnisse einfahren können. Die größte Herausforderung für die Teams und Fahrer ist die richtige Balance zu finden zwischen konstant schnellen Rundenzeiten und dem Durchhalten über 24 Stunden hinweg, ohne dabei zuviel zu riskieren. Aber wir arbeiten hart und ich bin mir sicher, dass wir eine starke Leistung zeigen werden.“

Das Team ist gut vorbereitet für die 24 Stunden von Le Mans
Das Team ist gut vorbereitet für die 24 Stunden von Le Mans
© Le-Mans
Mirco Schultis, Rennfahrer #31:
“Ich bin glücklich, für Lotus in Le Mans zu fahren und ich freue mich sehr darauf, am Steuer des Lotus LMP2 zu sein. Ich habe bisher noch nicht am legendären 24 Stunden Rennen von Le Mans teilgenommen, aber es ist ein Event, bei dem jeder dabei sein möchte. Obwohl ich schon viele 24 Stunden Rennen, beispielsweise in Daytona, gefahren bin, ist es was Besonderes in Le Mans zu starten, es ist das legendäre Rennen und nicht vergleichbar mit einem anderen. Während dem Testtag habe ich bereits wertvolle Kilometer sammeln und eine erste Bekanntschaft mit dem Auto auf dieser Strecke machen können. Ich hoffe, dass wir ein gutes Ergebnis haben werden und dafür arbeiten wir sehr hart.“

Luca Moro, Rennfahrer #31:
“Ich habe vor einigen Jahren am Le Mans Testtag teilgenommen, aber noch nie das 24 Stunden Rennen von Le Mans bestritten. Es ist sehr aufregend, ein Teil davon zu sein und es ist großartig, für Lotus an den Start zu gehen. Es wird ein großartiges Gefühl sein, mit dem LMP2-Auto um die Strecke zu fahren und ich denke, dass es einer großer Konkurrenzkampf im Rennen werden wird in dieser Rennkategorie. Ich hoffe, dass wir das Rennen mit einem guten Ergebnis beenden werden und ich freue mich sehr darauf.“

Lotus / J Patric