Anzeige

Der Toyota TS030-Hybrid
© Le-Mans | Zoom

24h Le Mans 2012: Die Toyota TS030 Hybrid feiern ihr Debut

(Speed-Magazin) Das in Köln ansässige Toyota Motorsport Team konnte nach einem Unfall im Test in Le Castellet nicht am Rennen in Spa teilnehmen und muss jetzt ohne die geplante Vorbereitung bei den 24 Stunden antreten.

Der Toyota TS030 Hybrid Nummer 7 wird vom zweimaligen Le Mans Gewinner Alexander Wurz, Nicolas Lapierre und Kazuki Nakajima gefahren, während die Nummer 8 von Antony Davidson, Sebastian Buemi und Stephane Sarrazin gesteuert wird. Sarrazin verpasste den Test, nachdem er sich bei einem Fahrradunfall verletzt hatte.

Am Testtag waren die Toyota nur 2 Sekunden hinter den Audis und fuhren ohne Probleme durch. Toyotas Höchstgeschwindigkeit lag bei 330km/h während die Audi 3 km/h langsamer waren. "Der Test hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Positiv war, dass unsere Wagen ohne Probleme viele Runden fahren konnten", fasste Toyota Motorsportdirektor Pascal Vasselon den Test zusammen.

Manuel Schulz