Anzeige

Doppelausfall für das Deutsch-Japanische Team
© Toyota | Zoom

24h Le Mans 2012: Audi führt weiter in Le Mans - Toyota mit Doppelausfall

(Speed-Magazin) Nachdem bereits der Toyota Hybrid mit der Nummer 8 nach einem Unfall ausgefallen war, musste nun auch das Schwesterauto mit der Nummer 7 das Rennen nach einem komplexen Motorschaden aufgeben. Audi führt weiter das Klassement in der LMP1-Klasse an. Nachfolgend ein Auszug der letzten Stunde aus dem Speed-Magazin.de Liveticker.

01:45 Uhr
LM GTE Pro: AF Corse #51, Luxury Racing #59, Corvette Racing #73, Aston Martin Racing #97, Team Felbermayr-Proton #77

01:44 Uhr
LMP2: Starworks Motorsport #44, Pecom Racing #49, Signatech Nissan #26 und #23, Thiriet by TDS Racing #46

01:44 Uhr
LMP1: Audi R18 e-tron #1, Audi R18 e-tron #2, Audi R18 Ultra #4, Rebellion Racing #12, Rebellion Racing #13

01:43 Uhr
Der Audi e-tron Nummer 2 an der Box zum Nachtanken.

01:42 Uhr
Doppelausfall bei Toyota. Der Toyota Nummer 7 musste mit einem Motorschaden das Rennen aufgeben.

01:39 Uhr
Der führende LM GTE Am Nummer 67 kam zum Nachtanken und ging auch in Führung wieder raus.

01:35 Uhr
Doch irgendwas ging schief, die Nummer 7 musste erneut in die Garage geschoben worden.

01:35 Uhr
Der Toyota Nummer 7 kommt zu einem weiteren planmäßigen Boxenstopp ohne Fahrertausch.

01:33 Uhr
Bei der drittplatzierten Nummer 4 von Audi wurde auch der Fahrer gewechselt, während auch die Nummer 25 ADR-Delta und die Nummer 12 Rebellion Racing zum Boxenstopp kamen.

01:31 Uhr
Die Reparaturen der Nummer 24 von OAK Racing gehen weiter und der Motor wurde ausgebaut. Dies scheint ein grösseres Problem des ehemaligen Spitzenreiters der LMP2 zu sein.

01:27 Uhr
Die Chevrolet Corvette Nummer 70 von Larbre Competition hat sich gedreht, konnte die Fahrt aber wieder aufnehmen.

01:25 Uhr
Die Reparatur bei der Nummer 74 sind abgeschlossen und trotz des Zeitverlustes liegt das Team bereits noch auf Rang 6.

01:21 Uhr
Soeben wurde bekannt, dass Anthony Davidson bis zum Montag in der Klinik zur Beobachtung bleiben wird. Allerdings ist diese Maßnahme Routine bei solche heftigen Unfällen.

01:18 Uhr
Pecom Racing Nummer 49, der auf Rang 2 in der LMP2 liegt, war in der Box.

01:17 Uhr
Der Audi R18 Nummer 3 kam zum Nachtanken, der nach seiner Reparatur mittlerweile wieder auf Rang 6 vorgefahren ist.

01:17 Uhr
Die Nummer 74 hat es an die Box geschafft, ist aber auf Rang 4 zurückgefallen und wurde zur Reparatur in die Garage geschoben.

01:14 Uhr
Bei Corvette war es doch nicht nur ein Reifenschaden, sondern die 74 hat einen Rad und auch noch eine weitere Position an Luxury Racing verloren.

01:14 Uhr
Nummer 55 von JWA-Avila an der Box.

01:11 Uhr
Gianmaria Bruni konnte durch das Pech von Corvette Racing die Führung im AF Corse Ferrari F458 übernehmen.

01:10 Uhr
Audi Nummer 1 mit Fahrerwechsel in der Box.

01:10 Uhr
Die Rauchentwicklung war beim Führenden der LM GTE Pro mit Nummer 74, aber glücklicherweise war es nichts schlimmes, sondern nur ein Reifenschaden.

01:08 Uhr
Rauchentwicklung bei einer der Chevrolet Corvettes.

01:08 Uhr
Auch die Nummer 75, der Porsche von Prospeed Competition kam zum Boxenbesuch.

01:07 Uhr
Der führende LM GTE Pro Nummer 74 von Corvette Racing kam in die Box und auch die Nummer 50 von Larbre Competition auf Platz 2 in der LM GTE Am kam zum Tanken. Genauso wie der Signatech Nissan Nummer 26.

01:04 Uhr
Nummer 48 LMP2 von Murphy Prototypes kam zum Boxenstopp.

01:03 Uhr
Die Nummer 24, der OAK Racing LMP2 ist bereits auf den drittletzten Platz der Klasse zurückgereicht worden und wird bald von den letzten beiden LMP2 Fahrzeugen überholt werden.

01:00 Uhr
Audi R18 e-tron quattro Nummer 2 an der Box und es wurden die Reifen gewechselt.

00:58 Uhr
Toyota TS030 an der Box. Durch den langen Reparaturstop ist der Hybrid auf die Position 46 zurückgereicht worden.

00:57 Uhr
Race Performance Nummer 40 an der Box. Es war aber nur ein kurzer Besuch in der Garage. Platz 23 der Gesamtwertung.

00:53 Uhr
Rebellion Racing Nummer 13, der fünftplatzierte LMP1, an der Box.

Stephan Carls