Anzeige

Die 2011 gewinner: Fässler, Tréluyer und Lotterer
© Le-Mans | Zoom

24h Le Mans 2012: 15 frühere Sieger nehmen dieses Jahr teil

(Speed-Magazin) Ganze 15 Sieger der 24 Stunden von Le Mans werden die 80. Auflage des legendären Rennens bestreiten. Rekordhalter ist aber unangefochten Tom Kristensen.

Tom Kristensen führt die Liste mit 8 Siegen an, gefolgt von Dindo Capello mit 3 erfolgen. Allan McNish und Alexander Wurz haben je zwei Siege zu verzeichnen und je einmal gewannen Marcel Fässler, Andre Lotterer, Benoit Treluyer, Romain Dumas, Marc Gene, Mike Rockenfeller, Seiji Ara, David Brabham, Stefan Johansson, Christophe bouchut und Martin Brundle.

Fässler, Lotterer und Treluyer, die 2011 gewinnen konnten, fahren auch dieses Jahr wieder zusammen und werden ihren Audi R18 e-tron quattro ins Rennen bringen. Romain Dumans im Audi R18 Ultra Nummer 3 und Mike Rockenfeller im Schwesterauto setzten zusammen mit Timo Bernhard den Distanzrekord bei den 24 Stunden von Le Mans, denn mit 397 Runden und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 225km/h konnten sie 5405 km zurücklegen.

Das Siegerteam von 2009 ist mittlerweise verstreut. Während David Brabham im Honda HPD ARX-03a Nummer 25 sitzt, fährt Mark Gene im Audi R18 Ultra Nummer 3 und Alexander Wurz sitzt im debutierenden Toyota TS030 Hybrid.

Manuel Schulz