Anzeige

Ralf Jüttner - Technischer Direktor Audi Sport Team Joest
© Audi | Zoom

24 Stunden Le Mans 2012: Audi ist mit der Qualifikation zufrieden

(Speed-Magazin) Ralf Jüttner, der technische Direktor des Audi Sport Team Joest, war mit der Leistung seiner vier Audi-Teams, 2 R18 e-tron quattros und 2 R18 Ultras, sehr zufrieden, denn die ersten beiden Startpositionen gingen an die Truppe aus Ingolstadt.

„Wir haben das Qualifying ohne jegliche Vorfälle beendet", freute sich Jüttner. "Bei allen vier Autos ist die Abstimmung gelungen. Alle

Der Audi R18 e-tron quattro
Der Audi R18 e-tron quattro
© Audi
Fahrer sind überzeugt, ein gutes Rennauto zu haben. Sie waren konstant schnell. Wir sind aber auch mit allen Autos jeweils einmal mit weniger Kraftstoff und frischen Reifen auf Zeitenjagd gegangen. Das hat bei manchen besser funktioniert, bei anderen weniger – unter anderem, weil der Verkehr auf der Strecke ein Problem ist."

"Toyota hat zum Schluss auch noch einmal frische Reifen ausgepackt", so der Deutsche weiter. "Sie waren sehr flott unterwegs. Glückwunsch zu Platz drei: Das ist beim ersten Einsatz respektabel. Sie haben gezeigt, dass man sie im Rennen nicht vergessen darf. Danke an unsere Mannschaft, die teilweise in Nachtschichten die Autos perfekt vorbereitet hat. Das gibt den Fahrern das entsprechende Vertrauen.“

Manuel Schulz