Anzeige

Victor Martins gewinnt das Hauptrennen der Formel 3
© AFP/SID/LLUIS GENE | Zoom

Formel 3: Martins vorn, Leclerc fällt zurück

Das Wechselspiel an der Spitze der Formel 3 hat sich auch in Spanien fortgesetzt. Der Franzose Victor Martins verlässt Barcelona als Gesamtführender.

Barcelona (SID) - Das Wechselspiel an der Spitze der Formel 3 hat sich auch in Spanien fortgesetzt. Der Franzose Victor Martins vom Team ART gewann das Hauptrennen und verlässt Barcelona als Gesamtführender, obwohl er im Sprint am Samstag mit einem technischen Defekt ausgeschieden war.

Sein großer Titelkonkurrent Arthur Leclerc (Prema) fiel dagegen am Sonntag weit zurück. Der jüngere Bruder von Formel-1-Star Charles Leclerc landete nach einem schwachen Start nur auf Rang 14, im Sprint am Samstag hatte er durch einen vierten Rang noch die Meisterschaftsführung übernommen.

Martins, gefördert in der Junior-Akademie von Alpine, gewann am Sonntag vor Roman Stanek (Tschechien/Trident) und Isack Hadjar (Frankreich/Hitech). Lirim Zendeli blieb auch am Sonntag bei seinem Comeback in der Formel 3 unauffällig. Nach Rang 20 am Samstag holte der Bochumer im Hauptrennen den 16. Platz. Er ersetzte an diesem Wochenende bei Charouz David Schumacher, der in der DTM am Lausitzring im Einsatz war.

Schumacher selbst war zuletzt erst ins Starterfeld gerückt, nachdem der Brite Ayrton Simmons sich wegen Budget-Problemen zurückziehen musste - ein häufiges Problem im Nachwuchs-Formelsport. Auch Zendelis Saison in der Formel 2 endete im vergangenen Jahr wegen fehlender finanzieller Mittel vorzeitig.

An der Spitze des Klassements steht nun Martins (62 Punkte) knapp vor Stanek (56), auch der Amerikaner Jak Crawford (Prema/50) und Hadjar (47) liegen noch vor Leclerc (43). Nächste Station der Formel 3 ist am 2./3. Juli Silverstone.

Auch interessant:
Formel 1 Ergebnis heute GP Spanien: Doppelsieg Red Bull - P3 Mercedes Russell
DTM: Rast mit erstem Podestplatz nach Comeback
Rallye: Rovanperä triumphiert auch in Portugal

© 2022 Sport-Informations-Dienst, Köln