Wurde am Ende Zweiter in Bahrain - der kleine Bruder von Charles: Arthur Leclerc
© AFP/SID/LLUIS GENE | Zoom

Formel 3 in Bahrain: Kleiner Leclerc mit grosser Aufholjagd

Kurz vor dem ersten Formel-1-Showdown der Saison 2022 hat Arthur Leclerc (Monaco) zwei Klassen tiefer das Rennen in Bahrain geprägt.

Sakhir (SID) - Der kleine Bruder macht es vor: Kurz vor dem ersten Formel-1-Showdown des Jahres hat Arthur Leclerc (Monaco) zwei Klassen tiefer das Rennen in Bahrain geprägt. Der Bruder des Ferrari-Piloten Charles Leclerc holte am Sonntagmittag in der Formel 3 nach einer Aufholjagd von Startplatz 13 den bemerkenswerten zweiten Rang.

Am Abend (16.00 Uhr MEZ/Sky) peilt der große Bruder den Sieg beim Grand Prix an - und wird dabei sogar von der Pole Position starten. Arthur Leclerc musste sich am Ende bloß dem französischen Alpine-Junior Victor Martins geschlagen geben, Dritter wurde der Schweizer Gregoire Saucy (beide ART). Der 21-jährige Leclerc wird wie einst sein drei Jahre älterer Bruder in der Ferrari-Akademie gefördert.

Am Samstag hatte Red-Bull-Junior Isack Hadjar (Hitech) das Sprintrennen der Formel 3 gewonnen. Das britische Talent Oliver Bearman (Prema), im vergangenen Jahr Sieger der ADAC Formel 4, wurde Zweiter vor Alexander Smoljar (MP Motorsport). Der Russe darf nach FIA-Entscheidung unter neutraler Flagge teilnehmen. Deutsche Talente sind in dieser Saison nicht am Start.

 

Auch interessant:
Formel 1 Startaufstellung heute GP Bahrain: Leclerc Startplatz 1 - Verstappen P2 - Sainz P3 - Perez P4
Formel 1 Startaufstellung Ergebnis Bahrain GP: Hamilton Startplatz 5 - Ferrari hat Pole
Formel 2: Verschoor gewinnt den Auftakt

© 2022 Sport-Informations-Dienst, Köln