Anzeige

David Schumacher kann sich keine Punkte sichern
© AFP/SID/LLUIS GENE | Zoom

Formel 3: David Schumacher bleibt ohne Punkte

Rennfahrer David Schumacher wartet in seiner zweiten Formel-3-Saison weiter vergeblich auf den Befreiungsschlag.

Le Castellet (SID) - Rennfahrer David Schumacher wartet in seiner zweiten Formel-3-Saison weiter vergeblich auf den Befreiungsschlag. Auch in den Rennen vier, fünf und sechs blieb der 19-Jährige am Wochenende in Le Castellet ohne Punkte. Im Hauptrennen am Sonntag landete er nur auf dem völlig enttäuschenden 27. Platz am Ende des Feldes.

Der Sohn des früheren Formel-1-Piloten Ralf Schumacher war auf regennasser Strecke von Rang elf gestartet und verlor schnell einige Plätze. Bei sehr schwierigen Verhältnissen wurde wenig später das virtuelle Safety Car aktiviert, bei verlangsamter Fahrt drehte Schumacher sich dann und fiel ans Ende des Feldes zurück. Den Sieg sicherte sich Schumachers Trident-Teamkollege Jack Doohan (Australien).

Auch in den beiden Sprints am Samstag lief es unglücklich für den Deutschen, vor allem am Vormittag verpasste er eine große Chance, als er von Startplatz zwei auf Rang 16 zurückfiel. Das zweite Rennen beendete Schumacher als Elfter knapp außerhalb der Punkteränge. Die beiden Sprint-Siege gingen an den Russen Alexander Smoljar (ART) und den Monegassen Arthur Leclerc (Prema), Bruder des Formel-1-Piloten Charles Leclerc (Ferrari).

Schumacher war schon in seinem ersten Formel-3-Jahr 2020 ohne Punkte geblieben. Die nächste Chance bietet sich in zwei Wochen im österreichischen Spielberg.

© 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln