Anzeige

Rudersdorf mit einem 1. und einem 2. Platz in Dijon
© CMV | Zoom

Austria Formel-3 Cup Dijon: Andre Rudersdorf verteidigt Führung

(Speed Magazin) Mit einem ersten und einem zweiten Platz auf dem französischen Cicuit de Dijon-Prenois verteidigte Andre´ Rudersdorf erfolgreich seine Führung im Austria Formel 3 Cup.

Bereits in den beiden Trainingssitzungen fuhr der macon-Motorsport Pilot jeweils die schnellsten Rundenzeiten. Im Qualifying ereilte ihn am Ende der Zielgeraden ein gefährlicher Reifenplatzer, doch der talentierte Rennfahrer konnte seinen Formelwagen erfolgreich abfangen und sicher abstellen. Dadurch verblieben allerdings lediglich die bisher erzielten

Rudersdorf verteidigte erfolgreich seine Führung im Austria Formel 3 Cup
Rudersdorf verteidigte erfolgreich seine Führung im Austria Formel 3 Cup
© CMV
zweitschnellsten Rundenzeiten, wodurch er in beiden Rennen vom zweiten Platz starten musste.

Im ersten Rennen legte er einen guten Start hin und blieb in Schlagdistanz zum führenden Vorjahreschampion. In einem packenden Duell konnte Rudersdorf zweimal die Führung übernehmen, verlor diese jedoch kurz vor Schluss wieder bei Überrundungsvorgängen, die im 25-köpfigen Starterfeld zum Glücksspiel wurden.

Auch im zweiten Rennen legte der Limburger Nachwuchsrennfahrer einen tollen Start hin. Erneut konnte er den Polesetter im Lauf des Rennens überholen, der wiederum bei Überrundungsvorgängen konnterte. Der erfahrene Vorjahreschampion und Formel-3-Euroserie Teilnehmer aus der Schweiz konnte sich jedoch nur mit zwei unfairen und gefährlichen Aktionen zur Wehr setzen, wofür er von der Rennleitung eine 30-Sekunden Zeitstrafe erhielt. Somit wurde Andre´ Rudersdorf als Sieger des zweiten Rennens gewertet und machte sich selbst ein tolles Geschenk zu seinem 17. Geburtstag.

Mit Spannung reist André Rudersdorf am kommenden Wochenende zum vorletzten Saisonlauf des Deutschen ATS Formel-3-Cups an den Nürburgring.

CMV / J.M