Anzeige

André Rudersdorf eilt derzeit von Erfolg zu Erfolg
© CMV | Zoom

ATS Formel 3 Cup Red Bull Ring: Gerhard Berger gratuliert André Rudersdorf zum Sieg

(Speed Magazin) Formel-3 Aufsteiger André Rudersdorf eilt derzeit von Erfolg zu Erfolg. Als Shooting-Star im Formel-3 Sport hat Seriensieger Rudersdorf nahezu in jedem bisherigen Rennen das Siegerpodest erklommen und konnte auch am vergangenen Wochenende mit einem blitzsauberen Dreifachsieg in der ATS F3 Cup Trophy Wertung seine Führung in der Meisterschaft bestätigen.

Bei der Siegerehrung zum sonntäglichen dritten Rennen wartete für den 16-Jährigen jedoch eine besondere Überraschung, denn kein Geringerer als der ehemalige Formel-1 Pilot und derzeitige FIA-Beauftragte Gerhard Berger überreichte den Siegerpokal.

André Rudersdorf - Shooting-Star im Formel-3 Sport
André Rudersdorf - Shooting-Star im Formel-3 Sport
© CMV
"Es ist eine besondere Ehre, wenn man seinen Siegerpokal von einer solch renommierten Motorsport-Ikone, wie Gerhard Berger überreicht bekommt", strahlte Rudersdorf in der Steiermark.

Einmal mehr war der ma-con Motorsport Pilot das Mass der Dinge in der Trophy Wertung und legte sich in den Rennen sogar mit den eigentlich schnelleren Piloten der Cup-Wertung an. Mit den Gesamtpositionen zehn, sieben und elf platzierte sich der Trophy Sieger inmitten der mit knapp 20 Fahrzeugen besetzten schnellsten Formelsport-Nachwuchsserie Deutschlands.

Obwohl Rudersdorf beim vergangenen Event in Assen aufgrund einer Überschneidung mit dem Austria F3 Cup pausiert hatte, liegt der talentierte Nachwuchsrennfahrer drei Rennen vor dem Saisonende weiterhin an der Tabellenspitze der Trophy Wertung.

Bereits in zwei Wochen (24. - 26.08.) findet auf dem Lausitzring die nächste Veranstaltung zum ATS F3 Cup statt.

CMV / J Patric