Anzeige

Der erste Polestar SUV Elektro Performance SUV Polestar 3 soll im Oktober dieses Jahres kommen
© Polestar Automotive Germany GmbH | Zoom

Wann kommt der neue Polestar Elektro Performance SUV Polestar 3?

Polestar hat angekündigt in den nächsten drei Jahren jedes Jahr ein neues Fahrzeug auf den Markt zu bringen, beginnend mit dem Polestar 3. Bis Ende 2023 will Polestar seine Präsenz auf mindestens 30 globale Märkte ausdehnen. Dies unterstützt die Pläne von Polestar, den weltweiten Absatz von rund 29.000 Fahrzeugen im Jahr 2021 auf etwa 290.000 Fahrzeuge bis Ende 2025 zu verzehnfachen. Polestar beabsichtigt, im Rahmen eines geplanten Zusammenschlusses mit Gores Guggenheim, Inc. (Nasdaq: GGPI, GGPIW und GGPIU) an der Nasdaq notiert zu werden. Der Zusammenschluss soll voraussichtlich in der ersten Hälfte 2022 abgeschlossen werden.

Der Elektro Performance SUV Polestar 3 kommt im Oktober 2022


Polestar, der schwedische Hersteller für Premium Elektrofahrzeuge, hat die Weltpremiere seines nächsten Fahrzeugs, des Elektro Performance SUV Polestar 3, für Oktober 2022 angekündigt.

Polestar 3 ist das erste SUV Modell des Unternehmens. Damit erschliesst Polestar eines der wachstums- und margenstärksten Segmente in der Automobilindustrie, insbesondere in den Vereinigten Staaten.

Polestar 3 wird zu gegebener Zeit auch autonomes Fahren auf der Autobahn ermöglichen, unterstützt durch den branchenführenden LiDAR-Sensor von Luminar und zentralisierter NVIDIA-Rechenleistung. Zum Launch ist Polestar 3 mit einem Dual Motor Antrieb und einer großen Batterie ausgestattet, um eine Reichweite über 600 km (WLTP) zu erreichen.

Mit der Bestätigung der Weltpremiere wird ein neuer Film und erstmals auch ein unverhülltes Bild des Autos veröffentlicht. In den entsprechenden Einführungsmärkten ist Polestar 3 ab dem Tag der Premiere bestellbar. Der Produktionsstart ist für voraussichtlich Anfang 2023 geplant, produziert wird der Polestar 3 in China und in den Vereinigten Staaten.

"Polestar 3 ist der SUV für das Elektrozeitalter. Unsere Design Identität entwickelt sich mit diesem großen High-End Luxus-Elektrofahrzeug mit einem starken, individuellen Markencharakter weiter", so Thomas Ingenlath, CEO von Polestar. "Mit diesem Fahrzeug bringen wir 'Sportlichkeit' zurück in den SUV, getreu unseren Performance Wurzeln."

Thomas Ingenlath ergänzt: "Dies ist ein wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen, der unseren Wachstumskurs beschleunigt und uns in die nächste Phase führt."


In den nächsten drei Jahren will Polestar jedes Jahr ein neues Fahrzeug auf den Markt bringen; der Start ist mit dem Polestar 3. Bis Ende nächsten Jahres  will Polestar seine Präsenz auf wenigstens 30 globale Märkte ausdehnen.  Polestar will den weltweiten Absatz von rund 29.000 Fahrzeugen in diesem Jahr auf etwa 290.000 Fahrzeuge bis Ende 2025 verzehnfachen.

Nasdaq Pläne von Polestar sind, im Rahmen eines geplanten Zusammenschlusses mit Gores Guggenheim, Inc. (Nasdaq: GGPI, GGPIW und GGPIU) an der Nasdaq notiert zu werden. Das soll  voraussichtlich kurzfristig, also noch in der ersten Hälfte 2022 abgeschlossen werden.

Auch interessant:
Software-over-the-air SOTA: Autohersteller für neue Geschäftsmodelle noch nicht bereit
Green Future: SKODA AUTO Next Level Projekte zum Erhalt der Biodiversität
Fragen zum Autonomen Fahren und Antworten rund um das selbstfahrende Auto

Polestar