Anzeige

Peugeot mischt im Elektro-Kleinwagen Markt seit Beginn an vorderster Stelle mit - Auch den Red Dot Award 2022 hat Peugeo wieder eingeheimst
© Peugeot | Zoom

Speziell für die Stadt gedacht: Elektroautos kompakt und wendig

Die Klimakrise und die nicht zuletzt die gestiegenen Benzin- und Dieselpreise sind für Millionen von Kunden ausschlaggebende Faktoren, die sie zum Umdenken bewegen. Welche Elektroautos lassen sich aktuell auf dem Neuwagen- und Gebrauchtwagenmarkt finden? Wie sieht es mit den Leistungen und Spezifikationen aus? Sind die Reichweiten mittlerweile ausreichend oder sollte man sich lieber für einen Hybrid und kein reines Elektroauto entscheiden?
Der BMW i3 ist ein Plug-In-Hybrid und gehört zur Kleinwagenklasse. Er ist das erste BMW-Serienfahrzeug, dessen Fahrgastzelle aus CFK besteht. CFK steht dabei für Kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff. Als Neuwagen wurde der BMW i3 in der Zeit von 2013 bis zum Juni 2022 hergestellt. Am Ende des Produktionszeitraums konnte die Normreichweite auf 310 km gesteigert werden. Zu den Besonderheiten des kleinen E-BMWs gehört, dass ein Grossteil der Produktion und der verbauten Materialien die Nachhaltigkeitsforderungen wahren. So kommt zum Beispiel Aluminium zum Einsatz, das über Ökostrom hergestellt wurde. Doch es gibt auch andere Autohersteller, die dem Kleinwagen Elektroauto Trend gefolgt sind...

Opel ist elektrisch

Zur Galerie >

Kleine Elektroautos – Die besten Stadtflitzer 2022


Seit 2011 kann der Seat Mii Electric als Neuwagen gekauft werden. Der Kleinstwagen ist so günstig wie ein Seat gleicher Größe mit Verbrennungsmotor. Dabei handelt es sich um das erste Serienfahrzeug von Seat mit Elektromotor. Bei der Reichweite wartet der Seat Mii Electric mit bis zu 260 km auf. Der Elektroantrieb kann als sparsam und mit voller Alltagstauglichkeit bewertet werden. Die Betriebskosten befinden sich im unteren Bereich und machen den Seat Mii Electric mit seinem dynamischen Fahrverhalten zu einem Top Begleiter in der Großstadt.

Unter den Elektro-Kleinwagen kommt der Opel Corsa e mit einer max.Reichweite von 359km gut weg
© Opel - Unter den Elektro-Kleinwagen kommt der Opel Corsa e mit einer max.Reichweite von 359km gut weg
Der Opel Corsa-e kommt mit schnellen Ladezeiten, maximaler Leistung, einer leisen Fahrweise und mit hoher Reichweite. Dabei handelt es sich um eine Variante des Corsa F mit Verbrennungsmotor. Der Opel Corsa-e kann sich mit 359 km Reichweite wirklich sehen lassen. Auch der ADAC hat zu diesem E-Wagen eine Meinung, die mehr als zufriedenstellend ausfällt. Mit seinen 61 kW schafft der Opel Corsa-e 83 PS. Innerhalb von 7,2 Sekunden schafft der e-Opel von 60 km/h auf 100 km/h.

Der Renault Twingo ZE ist seit Mitte 2020 auf dem e-Mobile-Markt zu finden. Im gemischten WLTP-Stadtmodus kann der e-Renault bis zu 270 km fahren. Bei der Höchstgeschwindigkeit schafft es der Kleinwagen auf 135 km/h. Nach 12,6 Sekunden schafft er es von 50 km/h auf 100 km/h. Die vollständige Ladezeit liegt zwischen acht (3,7 kW-Wallbox) und 13 Stunden (230-Volt-Steckdose). Der Kleinwagen steht in direkter Konkurrenz zum Skoda Citigo-E, dem Seat Mii Electric und dem VW e-Up. 
Den richtigen Kleinwagen für sich selbst zu finden kann aber aufgrund der grossen Auswahl heute manchmal wie ein Glücksspiel sein.
Wer an dieser Stelle Interesse an Online Glücksspielen bekommen hat und mit Automobil Slots spielen will, kann hier die besten Slots von Novoline kennenlernen.

Der Kia e-Soul ist aussergewöhnlich innovativ und begeistert mit seinem E-Lifestyle auf der ganzen Linie. Mit seiner kraftvollen Stille kann man sich je nach Strecke den passenden Fahrmodus wählen. Mit einem regenerativen Bremssystem wird die Akkubatterie während des Bremsens mit Energie versorgt. Was den Akku betrifft, erfolgt bei jedem gefahrenen Kilometer eine 100 Prozent effektive Energienutzung. Zu den Ausstattungen gehören unter anderem das Drive WiSE, der intelligente Stauassistent, der Frontkollisionswarner und die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage. Mit einer Reichweite von bis zu 390 km hängt er viele seiner direkten Wettbewerber ab.

Beim Kleinwagen wird auf die Technik des Opel Corsa-e aufgebaut. Seit 2019 wird der Peugeot e-208 gebaut und verkauft. Seine Reichweite liegt bei einer Entfernung von bis zu 362 km. Was die Aufladezeit betrifft, liegt diese bis zu 80% bei einer Ladezeit von nur 40 Minuten, wenn ein 100-kW-Gleichstrom-Ladegerät verwendet wird. Wird stattdessen eine 11-kW-Wallbox verwendet, beläuft sich die Ladezeit bis zu 100% auf etwas über fünf Stunden.

Der elektrische MINI Cooper SE hat vom Start weg seine Fangemeinde gefunden
© BMW Media - Der elektrische MINI Cooper SE hat vom Start weg seine Fangemeinde gefunden

Der elektrische Mini Cooper SE hat eine Reichweite von 203- 234 km. Der Hersteller hat sich bei diesem E-Fahrzeug besonders leidenschaftlich eingebracht und damit emissionsfreies Fahren auf ein neues Niveau gehoben. Das ikonische Design ist unverkennbar und ummantelt in gewohnter Herstellerqualität einen hochwertigen Lithium-Ionen Hochvoltspeicher. Dadurch wird für eine deutlich bessere Lage auf der Straße gesorgt.


Mit einer Reichweite von nur 135 km bildet der Smart EQ fortwo coupé das Schlusslicht der besten Stadtflitzer 2022. Die Ladezeiten zur Aufladung der maximalen Reichweite beläuft sich auf rund 40 Minuten. Zu den Besonderheiten des Smart EQ fortwo coupé gehören die radarbasierte Rekuperation, Vorklimatisierung, der ECO-Modus, sowie die aktiven und passiven Sicherheitsssysteme.

Fazit: Große Auswahl an soliden bis sehr guten E-Strassenflitzern


Die Entwicklungen der e-Mobilität in der Automobilindustrie hat in den letzten Jahren enorme Sprünge gemacht. Die Liste der hier vorgestellten e-Fahrzeuge könnte daher noch länger ausfallen, allein weil die Nachfrage über die letzten Jahre und Monate derart gestiegen ist. Welches e-Auto letztlich am besten zu einem passt, hängt nicht zuletzt von den eigenen Präferenzen an die Reichweite, den Fahrkomfort und den Platz ab. Viel Spass beim Kennenlernen und Probefahren von gebrauchten oder neuen e-Fahrzeugen und nicht zuletzt beim Schonen der Umwelt durch 100 Prozent emissionsfreies Fahren!
 

Auch interessant:
Continental und Amazon Web Services schaffen Platform für Auto-Software
Gänsehaut beim DRM-Revival: Historische Boliden begeistern bei der Premiere in Imola
Neuer Rekord: 232.202 Besucher beim LIQUI MOLY Motorrad GP Deutschland Sachsenring

Al / Tu

| Bildergalerie