Anzeige

Der erste BMW iX
© BMW Media | Zoom

Social-Media-Kampagne zum Jubiläum: 10 Jahre BMW i.

Der Pionier auf dem Gebiet der nachhaltigen Mobilität feiert Geburtstag. Vor zehn Jahren wurde die Marke BMW i ins Leben gerufen. Der offizielle Start für das Jubiläum erfolgt am Sonntag, 21. Februar 2021. Unter anderem wird dann auf die Meilensteine des ersten Jahrzehnts von BMW i geblickt – von der Geburtsstunde der Marke im Jahr 2011 bis zum schon bald folgenden Debüt des BMW iX. Auch auf den weiteren Social-Media-Kanälen der BMW Group wird der zehnte Geburtstag der Marke BMW i im Mittelpunkt einer breit angelegten und bis zur Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2021 fortgesetzten Informationskampagne stehen.

BMW i steht für den Wandel der individuellen Mobilität und nimmt innerhalb der BMW Group eine zentrale Rolle als Zukunftswerkstatt und Innovationstreiber für das gesamte Unternehmen ein. Dabei ist der Charakter der Marke von einem ganzheitlichen Ansatz gekennzeichnet. Die aktuellen Fortschritte auf den Zukunftsfeldern D-ACES (Design, Autonomous, Connected, Electrified und Services/Shared) sind eng mit BMW i verknüpft.

Der erste BMW iX3
Der erste BMW iX3
© BMW Media
 
 
Wie stark die Rolle von BMW i als Wegbereiter für visionäre Mobilität die Fahrzeugentwicklung der BMW Group beeinflusst, wird im Jubiläumsjahr besonders deutlich. Bereits in wenigen Monaten beginnt die Produktion des BMW iX. Das rein elektrisch angetriebene BMW i Modell ist das neue Technologie-Flaggschiff der BMW Group in den Bereichen Design, automatisiertes Fahren, Connectivity, Elektromobilität und digitale Services. Nur wenig später folgt die Weltpremiere des BMW i4, der die rein elektrische Fahrfreude erstmals in das traditionelle Kernsegment der Marke, die sportliche Premium-Mittelklasse, überträgt.
 
Beide Modelle verfügen über die mittlerweile fünfte Generation der BMW eDrive Technologie. Sie setzt nicht nur mit der herausragenden Effizienz des Elektroantriebs und der durch modernste Batteriezellen-Technologie erzielten hohen Reichweite Maßstäbe im Wettbewerbsumfeld der elektrifizierten Fahrzeuge. Auch das Konstruktionsprinzip des Motors, das den Verzicht auf seltene Erden ermöglicht, zeigt, wie umfassend und weit über das lokal emissionsfreie Fahren hinaus Nachhaltigkeit zum zentralen Entwicklungsziel der BMW Group geworden ist. Darüber hinaus tragen die Verwendung von nach strengen Umwelt- und Sozialstandards gewonnenen Rohstoffen, ein außergewöhnlich hoher Anteil an Recycling-Materialien und Sekundär-Werkstoffen sowie die Nutzung von zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen erzeugtem Strom in der Produktion des Modells zum zukunftsweisenden Charakter des BMW iX bei.

BMW i4 (Prototyp) - finale Kalibrierungsfahrten auf dem BMW Testgelände in Aschheim
BMW i4 (Prototyp) - finale Kalibrierungsfahrten auf dem BMW Testgelände in Aschheim
© BMW Media
 
 
In der Zukunft wird die Elektromobilität weiter an Stellenwert gewinnen und sich zu einem wesentlichen Treiber für nachhaltiges Wachstum entwickeln. Ziel der BMW Group ist es, bis zum Jahr 2023 bereits 25 elektrifizierte Modelle anzubieten. Darüber hinaus ist vorgesehen, bis 2030 weltweit mehr als sieben Millionen Fahrzeuge mit elektrifiziertem Antrieb auf den Straßen zu haben, zwei Drittel davon vollelektrisch. Im Rahmen der konsequent fortgesetzten Modelloffensive wird daher beispielsweise die nächste Generation der Luxuslimousinen der BMW 7er Reihe in einer rein elektrischen Variante angeboten. In der Folge werden auch die volumenstarken Baureihen BMW 5er und BMW X1 ebenfalls mit einem vollelektrischen Antrieb auf den Markt kommen.

BMW Media / DW