Anzeige

Der SKODA ENYAQ iV ist nach dem Gewinn des Goldenen Lenkrads 2021 nun auch für den Car of the Year-Award nominiert.
© Skoda Auto Deutschland GmbH | Zoom

SKODA ENYAQ iV für Car of the Year-Award nominiert

Aus 65 nominierten Neuheiten des vergangenen Jahres qualifizierte sich der SKODA ENYAQ iV als eines der sieben besten Modelle für das Finale. 
Der SKODA ENYAQ iV ist nach dem Gewinn des ,Goldenen Lenkrads 2021‘ nun auch für den ,Car of the Year‘-Award nominiert. Der Preis wird von neun europäischen Automobil-Fachmagazinen seit 1963 jährlich vergeben. Aus insgesamt 65 nominierten Neuheiten der vergangenen zwölf Monate qualifizierte sich der SKODA ENYAQ iV als eines der sieben besten Modelle für das Finale. Über den Sieger stimmt eine internationale Expertenjury von 61 Automobil-Fachjournalisten aus insgesamt 23 europäischen Ländern ab. Das ,Car of the Year 2022‘ wird Ende Februar 2022 in Genf bekannt gegeben.

Der ,Car of the Year‘-Award zählt zu den wichtigsten Automobilauszeichnungen in Europa und wird bereits seit 1963 jährlich vergeben. Zunächst umfasste die vorläufige Liste zum ,Car of the Year 2022‘ 65 neue Fahrzeuge, die in den vergangenen zwölf Monaten vorgestellt wurden. Nun wurden sieben Finalisten ausgewählt: Nach dem SKODA OCTAVIA im Vorjahr steht mit dem ENYAQ iV erneut ein Modell von SKODA in der Endrunde. Die Jury bilden 61 Fachjournalisten aus 23 europäischen Ländern, die Zahl der Mitglieder pro Land ist abhängig von der Größe des jeweiligen Markts: Jeweils sechs Juroren kommen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien. Die Preisverleihung findet Ende Februar 2022 statt.

SKODA Traditionsautos vom 130RS bis zum Spider II - für Liebhaber auf der ganzen Welt

Zur Galerie >

SKODA ENYAQ iV qualifiziert sich als eines der sieben besten Modelle für das Finale


Der rein elektrisch angetriebene SKODA ENYAQ iV ist der bislang größte Schritt des tschechischen Herstellers bei der Umsetzung seiner Elektrifizierungs-Strategie. Das SUV basiert als erstes SKODA Serienmodell auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) aus dem Volkswagen Konzern und entsteht im SKODA Stammwerk in Mlada Boleslav. Damit ist der ENYAQ iV das einzige MEB-Modell in Europa, das ausserhalb von Deutschland gefertigt wird. Es verfügt über Heck- oder Allradantrieb, zudem stehen fünf Leistungsstufen von 109(1) bis 220 kW(2) und drei Batteriegrössen zur Wahl. Die Reichweite ist mit bis zu über 500 Kilometern im WLTP-Zyklus voll reisetauglich.

Die Verfügbarkeit der maximalen elektrischen Leistung kann begrenzt sein. Die in einzelnen Fahrsituationen verfügbare Leistung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Umgebungstemperatur und dem Ladezustand sowie der Temperatur, dem Zustand oder dem physikalischen Alter der Hochvoltbatterie.

Elektrische Maximalleistung 220/195 kW: Gemäß UN-GTR.21 ermittelte Maximalleistung, welche für maximal 30 Sekunden abgerufen werden kann. Die in der individuellen Fahrsituation zur Verfügung stehende Leistung ist abhängig von variablen Faktoren wie zum Beispiel Außentemperatur, Temperatur-, Lade- und Konditionierungszustand oder physikalische Alterung der Hochvoltbatterie. Die Verfügbarkeit der Maximalleistung erfordert insbesondere eine Temperatur der Hochvoltbatterie zwischen 23 und 50 °C und einen Batterieladezustand > 88%. Abweichungen insbesondere von vorgenannten Parametern können zu einer Reduzierung der Leistung bis hin zur Nichtverfügbarkeit der Maximalleistung führen. Die Batterietemperatur ist in gewissem Umfang über die Funktion Standklimatisierung mittelbar beeinflussbar und der Ladezustand unter anderem im Fahrzeug einstellbar. Die aktuell zur Verfügung stehende Leistung wird in der Fahrleistungsanzeige des Fahrzeugs angezeigt. Um die nutzbare Kapazität der Hochvoltbatterie bestmöglich zu erhalten, empfiehlt es sich, für die tägliche Nutzung ein Ladeziel von 80% für die Batterie einzustellen (vor zum Beispiel Langstreckenfahrten auf 100% umstellbar).

Wert im WLTP-Messverfahren ermittelt. Tatsächliche Reichweite abhängig von Faktoren wie persönlicher Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Witterungsverhältnissen, Nutzung von Heizung und Klimaanlage, Vortemperierung und Anzahl der Mitfahrer.

Auch interessant:
Das ist der neue Elektro Opel Astra Sports Tourer mit Plug-in-Hybrid
SKODA AUTO nimmt Nachhaltigkeit ernst: New Procurement im Beschaffungsprozess
Elektroauto Polestar 2 feiert Premiere auf ADAC SE Privatleasing Fahrzeugwelt

Skoda Auto

| Bildergalerie