Anzeige

Das Credo von Rivian: Fahrzeuge für den Planeten - die elektrisch angetriebenen Abenteuerfahrzeuge sind heiss begehrt
© Rivian | Zoom

Rivian IPO zunächst erfolgreiche Bewertung von 153 Milliarden Dollar für die elektrischen Abenteuerfahrzeuge R1S und R1T

Vor einem Jahrzehnt gabs ein Startup namens Tesla, das nach nur zwei Tagen nach dem Start an der Börse mit einem Börsenwert von zwei Milliarden Dollar bewertet wurde. In der Elektromobilität hat sich seither einiges getan, und die Zukunft der e-Auto Branche sieht mittlerweile nicht mehr ganz so schwierig aus. Das beweist auch der jüngste IPO von Rivian, der sich bereits unter den Top 5 befindet. Zum Börsenstart gabs spendable Investoren, die dem Unternehmen eine Bewertung von 153 Milliarden Dollar bescherten. Doch diese anfängliche Euphorie war schnell vorbei, und Anleger zogen die Reissleine bei den Elektroauto-Herstellern: Rivian, Lucid Motors, Sono Motors und Canoo mussten am Donnerstag zweistellige Verluste verzeichnen. Nur der Platzhirsch Tesla hatte noch die Farbe grün auf der Kurstafel.

Die Nachfrage nach Aktien aus dem e-Mobility Bereich wächst jedoch stetig; und das wird auch noch eine Weile so bleiben. Immerhin sind wir zahlenmässig noch ziemlich am Anfang der Elektro-Ära: Etablierte Autohersteller wie Volkswagen, Mercedes, BMW, Renault etc. sputen sich nun mit der Entwicklung der e-Autos und der Batterien, Ladesysteme, um mit den Neuen in der Branche mithalten zu können. #Rivian #Elektroauto #emobility #rivianipo #tesla #eauto #lucid #sonomotors

Rivian Automotive
123,38 USD -15,53 %
ISIN US 76954A1034
WKN A3C47B
Börse NASDAQ Stand 18.11. 22:00
Elektrisches Abenteuerfahrzeug von Rivian - der R1S
Elektrisches Abenteuerfahrzeug von Rivian - der R1S ist wie der R1T in zehn Farben erhältlich © Rivian
 
 

Auch das Interieur des R1S und R1T ist in mehreren Farben serienmässig zu bekommen
 Auch das Interieur des R1S und R1T ist in mehreren Farben serienmässig zu bekommen  © Rivian

Elektroauto Startups wie Rivian, Lucid, Sono Motors, Tesla u.a. mischen mit neuen SUVs, Pickups und Vans in atemberaubenden Tempo die Branche auf


Als Rivian den Börsengang hinter sich brachte, und am nächsten Tag die Sonne wieder aufging, war der 1,1 %ige Anteil an dem Unternehmen von RJ Scaringe, Vorstand und Gründer des Elektrofahrzeugherstellers Rivian runde zwei Milliarden Dollar wert. Das Unternehmen wurde kurz nach dem IPO mit fast unglaublichen 153 Milliarden Dollar bewertet. Ob dieser Wert Bestand hat? Experten sprechen von fast 1,5 Milliarden Dollar Verlust für das laufende Jahr, indem Rivian nur ein paar Millionen Dollar umgesetzt hat. 

Rivian mischt mit dem Elektro-Pickup R1S und R1T den Markt auf
Rivian mischt mit dem Elektro-Pickup R1S und R1T den Markt auf    © Rivian

Das Credo von Rivian: Fahrzeuge für den Planeten

Rivian: "Egal, ob es darum geht, Familien zu neuen Abenteuern mitzunehmen oder Flotten bei der Elektrifizierung in großem Maßstab zu unterstützen, unsere Fahrzeuge haben alle ein gemeinsames Ziel – die Erhaltung der Natur für kommende Generationen."

Das ist doch schon ein gutes Ziel, jetzt muss es nur noch ordentlich erreicht werden...

Auch interessant:
Tesla-Modelle schneiden bei Vergleich von Preis und Reichweite schlecht ab
CUPRA BORN: Erstes vollelektrisches Auto setzt neue Standards der E-Autos
Vollelektrisches Volvo Concept Recharge weist Weg zur nachhaltigen Mobilität

Sissi v.Wittgenstein