Anzeige

Stationärer Showroom macht die digitale Elektro Performance Marke live erlebbar
© Polestar | Zoom

Polestar Space: Schwedische Elektro Performance Marke nun in Frankfurt am Main angekommen

In nächster Zeit wird die schwedische Elektromarke Polestar nicht nur auf Frankfurters Straßen für Aufmerksamkeit sorgen, auch in der Innenstadt der hessischen Metropole hält Polestar Einzug. Kurz nach dem Launch der neuen Modellreihe des Polestar 2 eröffnete im April der Polestar Space Frankfurt nun in der Große Eschenheimer Straße 14.

Die Eröffnung in Frankfurt am Main ist ein weiterer wichtiger Schritt, die Bekanntheit der Marke voranzutrieben und Kunden die einzigartigen Autos erleben zu lassen. Die ersten Polestar Spaces in Deutschland wurden in Düsseldorf und Köln eröffnet. Darauf folgten Hamburg, Stuttgart, München. Eine weitere Eröffnung ist in Kürze in Berlin geplant.
 
Die digitale Marke Polestar ermöglicht es Kunden, alles in wenigen Minuten online zu erledigen - von der Beratung über die Konfiguration bis hin zum Leasing oder Kauf. Mit den Polestar Spaces will Polestar das Gesicht des  Automobilhandels verändern und den Spaß beim Autokauf zurückbringen. Da Kunden auch den direkten Kontakt suchen und das Fahrzeug in erster Linie erleben wollen, bilden die Polestar Spaces eine Schnittstelle zwischen digitalem Vertrieb und stationärem Handel. „ Konsumenten müssen uns und unsere Fahrzeuge erleben. Durch die zahlreichen digitalen Touchpoints und der Einbindung der Spaces bieten wir den Konsumenten die Möglichkeit, über verschiedenste Kanäle mit der Marke direkt in Kontakt zu treten – ob durch virtuelle Beratung, im Space oder bei einer kontaktlosen Probefahrt, denn so ein einzigartiges Auto muss man persönlich kennenlernen“, so Alexander Lutz, Managing Director Polestar Deutschland.
 
In den Polestar Spaces beraten kommissionsfreie Experten ohne Verkaufsdruck vor Ort zu den Fahrzeugen ebenso wie zum Thema Elektromobilität. In einem minimalistischen Umfeld, angelehnt an das skandinavische Design der Marke, können die Autos erlebt und natürlich auch Probe gefahren werden.
 
Für den Space in Frankfurt hat Polestar mit der renommierten Emil Frey Hessengarage einen sehr erfahrenen Experten an der Seite, der gleichzeitig auch als fachkundiger Servicepartner fungiert, und über herausragende Expertise im Premiumbereich verfügt. Gemeinsam will man die Elektromobilität in Frankfurt nun weiter vorantreiben. Kunden profitieren so von der Verlässlichkeit und Erfahrung eines regionalen Ansprechpartners in Verbindung mit einer Digital-Customer-Journey. „Als neue Marke ist es wichtig, mit kompetenten Partnern zusammenzuarbeiten und mit der Emil Frey Hessengarage haben wir genau diesen gefunden. Das spüren unsere Kunden bereits beim ersten Kontakt.”, ergänzt Alexander Lutz.
 
Aktuell passt sich der Standort den erneut verschärften Regeln für den Einzelhandel an: Virtuelle Beratung und Testfahrten sind weiterhin möglich, da diese bequem von der Couch aus oder kontaktlos durchgeführt werden. Die Launch Edition des Polestar 2 ist weiterhin innerhalb von drei Wochen lieferbar je nach Verfügbarkeit der jeweiligen Konfiguration. Kürzlich hatte die Marke zudem weitere Varianten des Modells angekündigt, die ab Herbst ebenfalls in den Spaces zu Testzwecken verfügbar sein werden.

Polestar