Anzeige

Das Börsendebüt an der Nasdaq folgt auf den starken Start im Jahr 2022
© Polestar | Zoom

Polestar erfolgreich an der Nasdaq gelistet

Die schwedische Elektroautomarke Polestar wird ab dem 24. Juni an der Nasdaq in New York gehandelt. Polestar wird unter dem Kürzel PSNY gehandelt.

Die Börsennotierung in den USA ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Marke, die sich seit ihrer Gründung 2017 zu einem globalen Elektroautounternehmen entwickelt hat. Polestar verbindet auf einzigartige Weise die Agilität eines Start-ups mit dem Know-how und den Fähigkeiten etablierter Automobilhersteller und hat zwei preisgekrönte Fahrzeuge auf den Markt gebracht. Weltweit sind davon bereits mehr als 55.000 Exemplare auf den Straßen unterwegs.
 
„Dies ist ein Moment, auf den das gesamte Team von Polestar stolz sein kann“, so Thomas Ingenlath, CEO von Polestar. „Wir werden nun ein neues Kapitel in unserer Geschichte aufschlagen, das sich in einem Wort zusammenfassen lässt: Wachstum. Bis 2025 wollen wir 290.000 Autos pro Jahr verkaufen, zehnmal mehr als noch im Jahr 2021. Wir betreiben bereits ein reales und erfolgreiches Geschäft; dieser Börsengang gibt uns die Mittel und die Plattform, um unsere ehrgeizigen Zukunftspläne umzusetzen und unsere branchenführenden Nachhaltigkeitsziele voranzutreiben.“
 
Das Börsendebüt an der Nasdaq folgt auf den starken Start im Jahr 2022. Polestar meldete kürzlich einen Rekordabsatz für das bisherige Jahr und über 32.000 globale Kundenbestellungen für die vollelektrische Fließheck Limousine Polestar 2, was einer Steigerung von 290 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2021 entspricht. Zudem hat Polestar seine Präsenz von 19 Märkten Ende 2021 auf mittlerweile 25 Märkte erhöht und verfügt über fast 130 Retail Standorte.
 
Thomas Ingenlath weiter: „Bis 2024 werden wir unsere Produktpalette um drei neue Premium Elektroautos erweitern, beginnend mit der Markteinführung unseres ersten SUV, dem Polestar 3, im Laufe dieses Jahres. Dieses attraktive Produktportfolio wird die Basis für Polestars Wachstum in den attraktivsten, margenstarken globalen Elektroauto-Segmenten sein.“
 
Polestar wird am 28. Juni die Eröffnungsglocke an der Nasdaq in New York City läuten, um sein Debüt als börsennotiertes Unternehmen zu feiern. 

Auch interessant:
E-Mobility Polestar: E-Autohersteller Polestar erfüllt sein Wachstumsversprechen und geht über eine SPAC an die Börse
Debüt des viertürigen Elektro GT Polestar 5 mit exklusivem neuen Polestar Elektroantrieb
Der neue Nissan Juke Hybrid: Innovativer Antrieb für mehr Fahrspaß und Effizienz

Polestar