Anzeige

Aktuell verfügbare Polestar 2 mit verkürzter Lieferzeit bestellbar
© Polestar | Zoom

Polestar überzeugt durch kontaktlose Testfahrten, virtuelle Beratung und einmonatiger Lieferzeit

Als digitale Marke weitet Polestar seine Möglichkeiten, die Fahrzeuge trotz Corona-bedingter Einschränkungen zu erleben, weiter aus. Dank kontaktloser Testfahrten mit Videoeinführung und virtueller Beratung können Konsumenten nun weiterhin sicher mit der Marke in Kontakt treten und innovative Elektromobilität selbst erfahren. Da Polestar auf den Online-Vertrieb setzt, kann das Wunschfahrzeug auch während des Lockdowns online konfiguriert und einfach über die herstellereigene Webseite bestellt werden.

Während andere Elektroautos mitunter lange Wartezeiten haben, bietet das Direktgeschäft Polestars einen großen Vorteil: Die Marke kann bereits auf vorkonfigurierte Neuwagen zurückgreifen und diese den potenziellen Kunden in Echtzeit anzeigen, so dass sich die Lieferzeiten deutlich verkürzen. Schnell verfügbare Fahrzeuge mit den bevorzugten Ausstattungsmerkmalen lassen sich mittels des nun online gestellten Pre-Konfigurators vom Konsumenten direkt auswählen. Je nach Konfiguration und Verfügbarkeit ist eine Auslieferung so bereits ab vier Wochen nach Bestelleingang möglich.
 
Ebenfalls online lassen sich an sieben Standorten in Deutschland kontaktlose Testfahrten buchen. Vor der Fahrt werden die Interessenten per Video in das Fahrzeug eingeführt, so dass der Kontakt vermieden wird. Mittels der neueingeführten virtuellen Beratung können die Konsumenten den Modellen nun auch sicher von Zuhause aus näherkommen. Die Polestar Specialists, Experten, die in normalen Zeiten als kommissionsfreie Berater im Polestar Space agieren, informieren die Kunden virtuell live aus dem Polestar Space und beantworten Fragen per Videocall. Mit Hilfe einer Augmented Reality Brille zeigen und erklären die Polestar Specialists Details im und am Fahrzeug. Auch Fragen rund um das Thema Laden, Leasing und Firmenwagenbesteuerung werden beantwortet.
 
„Aufgrund der derzeitigen Einschränkungen setzen wir vermehrt auf digitale Möglichkeiten und Technologien”, so Alexander Lutz, Geschäftsführer Polestar Deutschland. „Mit diesem Angebot können wir auch während der Pandemie eine 1:1 Beratung garantieren, die sehr positiv von den Interessenten aufgenommen wird. Der Ansatz passt ideal zu unserem Anspruch als Marke neue digitale Wege aufzubauen und bieten mit unseren jetzt verfügbaren Neuwagen auch einen sehr schnellen Zugang zu unseren Autos.“

Polestar / DW