Anzeige

„Die Zusammenarbeit mit Polestar ist sehr spannend und gemeinsam wollen wir die Zukunft des Parkens schon heute verfügbar machen. "
© Polestar | Zoom

Parken leicht gemacht: Polestar stattet Polestar 2 mit EasyPark aus

Polestar und EasyPark, Anbieter einer Technologie zum Finden und Bezahlen von Parkplätzen, haben gemeinsam an einer integrierten Park-App für den Polestar 2 gearbeitet, die ein einfaches und problemloses Parken mit automatisierter Bezahlung ermöglicht.

Durch die Integration der EasyPark-App in das Infotainmentsystem des Polestar 2, das mit Android betrieben wird, eröffnen die Unternehmen dem Fahrer ganz neue Möglichkeiten.
 
„Gemeinsam mit EasyPark haben wir eine wirklich sinnvolle Automobil-App entwickelt, die dem Fahrer einen echten Mehrwert bietet. Es wird mobile Leben angenehmer und auch ein wenig stressfreier machen“, so Thomas Ingenlath, CEO von Polestar.
 
Die integrierte App ermöglicht das Bezahlen der Parkzeit ohne externe Parkuhr oder Smartphone, insofern die Parkbereiche mit EasyPark kompatibel sind. Unterstützt werden innovative Funktionen wie der „automatische Stopp“, der den Parkvorgang automatisch beendet, sobald das Auto die Parklücke verlässt, sodass der Benutzer auch wirklich nur für die geparkte Zeit bezahlt.
 
„Die Zusammenarbeit mit Polestar ist sehr spannend und gemeinsam wollen wir die Zukunft des Parkens schon heute verfügbar machen. Wir sind sicher, dass unsere Kunden die zusätzliche, nahtlos integrierte Benutzeroberfläche schätzen werden“, so Johan Birgersson, CEO der EasyPark Group.
 
EasyPark ist mit über 10 Millionen Nutzern die beliebteste Park-App in Europa und kann zum Bezahlen von Straßen-, Freiflächen- und Garagenparkplätzen in über 2.000 Städten in 20 Ländern Europas genutzt werden. Die EasyPark-App steht jetzt exklusiv zum Download in den Fahrzeugen des Polestar 2 bereit, in denen EasyPark verfügbar ist.

Polestar / DW