Anzeige

Inspiriert von der Zukunft: Das VISION AVTR
© Daimler | Zoom

Mercedes-Benz VISION AVTR: Der Antrieb – eine nachhaltige Vision der emissionsfreien Mobilität

Auf dem Weg in die Mobilität der Zukunft ist Mercedes-Benz ein Pionier, der weit über die rein technische Umsetzung des Automobils aus heutiger Sicht hinausgeht. Stattdessen erwarten die Experten des Unternehmens unterschiedliche Perspektiven und gesellschaftliche Trends. Mit dem VISION AVTR demonstriert Mercedes-Benz eine nachhaltige Vision emissionsfreier Mobilität – auch in Sachen Antriebstechnik.

Extrem souverän und komplett ohne Emissionen 

 
Mit seinen vier leistungsstarken und radnahen Elektromotoren verkörpert das VISION AVTR eine besonders agile Umsetzung der Vision einer dynamischen Luxuslimousine. Mit einer kombinierten Motorleistung von mehr als 350 kW setzt das VISION AVTR neue Maßstäbe für EQ Power. Dank der intelligenten und vollvariablen Drehmomentverteilung wird die Leistung der vier voll individuell steuerbaren Motoren nicht nur in puncto Fahrdynamik bestmöglich, sondern vor allem hocheffizient verwaltet. Der innovative Allradantrieb mit Drehmomentvektoring ermöglicht völlig neue Freiheiten und garantiert Fahrdynamik auf höchstem Niveau und sorgt gleichzeitig für bestmögliche aktive Sicherheit. Das bedeutet, dass jedes Rad je nach Fahrsituation separat und fahrend angetrieben werden kann. Durch die Möglichkeit, Vorder- und Hinterachse gleich bzw. gegensätzlich anzusteuern, kann sich das VISION AVTR im Gegensatz zu herkömmlichen Fahrzeugen um ca. 30 Grad seitwärts fortbewegen. Der sogenannte „Krebsgang“ gibt dem Konzeptfahrzeug auch in seiner Fortbewegung eine reptilartige Anmutung. 

Organische Batterietechnologie mit hoher Energie und flexibler Struktur 

 
© Daimler
Das VISION AVTR wurde im Einklang seinem innovativen Elektroantrieb konzipiert. Dies basiert auf einer besonders leistungsstarken und kompakten Hochspannungsbatterie. Erstmals basiert die revolutionäre Batterietechnologie auf Graphenbasis organischer Zellchemie und eliminiert damit seltene, giftige und teure Erden wie Metalle vollständig. Elektromobilität wird so unabhängig von fossilen Ressourcen. Eine absolute Revolution stellt dabei zudem die aufgrund der Materialität hundertprozentige Recyclierbarkeit durch Kompostierung dar. Damit unterstreicht Mercedes-Benz die hohe Relevanz einer zukünftigen Kreislaufwirtschaft im Rohstoffbereich. 
 
Neben einer exponentiell hohen Energiedichte - im Vergleich zu heutigen Batteriesystemen mit bis zu 1.200 Wh/Liter - besticht die Technologie auch durch ihre außergewöhnliche Schnellladefähigkeit via automatisierter, konduktiver Ladetechnik. Das bedeutet, dass der Akku in weniger als 15 Minuten vollständig aufgeladen wird. Die innovative Technologie ermöglicht auch maximale Flexibilität in Bezug auf den Bauraum: Mit einem lokalen Minimum von 94 mm passt sich die Batterie optimal an das Shared Space Vehicle Konzept an und maximiert so den multifunktionalen Innenraum. Mit einer Leistung von rund 110 kWh ermöglicht das VISION AVTR eine elektrische Reichweite von mehr als 700 Kilometern. Durch Rekuperation beim Ausrollen und Bremsen lässt sich die Hochvoltbatterie während der Fahrt mit einem höheren Wirkungsgrad als etablierte Systeme aufladen und trägt damit zur hohen Energieeffizienz des Gesamtsystems bei. 
 
© Daimler
Die realen Potenziale dieser Technologie befinden sich aktuell in der Grundlagenforschung. Alles in allem ist das VISION AVTR ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einer nachhaltigen emissionsfreien Mobilität in der Luxusklasse. Mit dem Konzeptauto zeigt Mercedes-Benz völlig neue Möglichkeiten, große und luxuriöse Automobile in Zukunft marktfähig und umwelt- und sozialverträglich zu machen. 
 

Meisterwerk der Effizienz 

 
Die Betrachtung der Effizienz geht bei Mercedes-Benz weit über das Antriebskonzept hinaus, denn mit zunehmender Digitalisierung rückt auch die Performance der Vielzahl an sogenannten Nebenverbrauchern in den Fokus – einhergehend mit deren effizienter Energieversorgung, ohne die Antriebsleistung des Fahrzeugs selbst negativ zu beeinflussen. Der Energieverbrauch pro Rechenbetrieb ist bereits ein wichtiges Ziel bei der Entwicklung neuer Computerchips. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren mit dem Wachstum von Sensoren und künstlicher Intelligenz in der Automobilindustrie fortsetzen. Der neuro-inspirierte Ansatz des VISION AVTR, einschließlich der sogenannten neuromorphen Hardware, verspricht, die Leistungsaufnahme von Sensoren, Chips und anderen Komponenten auf wenige Watt zu minimieren. Ihre Energieversorgung erfolgt durch den zwischengespeicherten Strom der integrierten Solarplatten auf der Rückseite des VISION AVTR. Die 33 multidirektional beweglichen Oberflächenelemente fungieren als bionische Klappen. 
 

"Giving Back to the City" - Fahrzeug zum Netz 

 
Dank der Funktion "Vehicle to Grid" fügt sich das VISION AVTR nahtlos in das elektromobile Ökosystem der Zukunft ein, indem es Energie aus seinen hocheffizienten Batterien an die Öffentlichkeit zurückbringt und bei Bedarf von seiner künstlichen Intelligenz gesteuert wird.

Mercedes-Benz auf der CES Las Vegas: Inspiriert von der Zukunft - Das VISION AVTR

Daimler