Anzeige

Projekt SMNR: Grenzenlose Kreation im virtuellen Raum ermöglichten den Entwurf eines skulpturalen Coupés mit semi-transparenten Materialien
© Daimler | Zoom

Mercedes-Benz Project SMNR: Virtuelles Showcar angetrieben von Energie der globalen League of Legends Fangemeinde

Mercedes‑Benz vereint im Project SMNR zwei Dinge: die Leidenschaft für League of Legends Esports sowie eine außerordentliche Designexpertise. Das Ergebnis ist ein einzigartiges virtuelles Showcar – erschaffen in einem gemeinsamen Kreationsprozess mit Riot Games, dem Spieleentwickler des globalen Spieletitels League of Legends. Inspiriert von der dynamischen Welt von League of Legends haben die Mercedes Designer in einem kreativen Prozess ein Fahrzeug kreiert, das die Grenze zwischen Realität und Fiktion neu definiert. „Erstmals konnten wir die Grenzen der Materialität und Physik ablegen und unserer Kreativität freien Lauf lassen. Denn durch den virtuellen Raum sind unserer Kreativität keine Grenzen gesetzt“, so Gorden Wagener, Chief Design Officer der Mercedes‑Benz Group AG. „Dieses Bestreben, unser Design kontinuierlich weiterzuentwickeln und uns dabei stetig neu herauszufordern, manifestiert sich im Projekt SMNR. Wir geben unserer Kreativität den Raum für das Unerwartete.“
 
Anlässlich des diesjährigen Finales der League of Legends (LoL) Weltmeisterschaft in San Francisco präsentiert Mercedes-Benz mit dem Project SMNR sein rein virtuellen Showcar.
Anlässlich des diesjährigen Finales der League of Legends (LoL) Weltmeisterschaft in San Francisco präsentiert Mercedes-Benz mit dem Project SMNR sein rein virtuellen Showcar.   © Daimler
 

Formsprache & Exterieur: Außergewöhnliche Ästhetik trifft auf Dynamik und Kraft


Das Project SMNR verkörpert die Designphilosophie der Sinnlichen Klarheit von Mercedes‑Benz. Das Design ist aufgrund der rein virtuellen Umgebung frei von produktionstechnischen Einschränkungen und den Gesetzen der Physik. Der hierdurch ermöglichte Einsatz völlig neuartiger Materialien, sogenannter Metamaterialien, verschiebt die Grenzen des Machbaren.

So verfügt das zweisitzige Fahrzeug über eine dynamische Silhouette mit einer zentral positionierten Fahrerkanzel und einer erhöhten Bodenfreiheit. Die Räder im herkömmlichen Sinne wurden durch Energiefelder ersetzt und binden sich fließend in das Gesamtdesign des Fahrzeugs ein. Die flexiblen Energiefelder ermöglichen es, die Achsen vollständig aufzulösen und deren Abwesenheit in den Fokus zu stellen. Zusätzlich laufen die Speichen nach Innen und akzentuieren den skulpturalen Achsentunnel. In Kombination mit dem sehr kurzen Heckbereich wird dadurch der kraftstrotzende und energiegeladene Auftritt des Showcars verstärkt. An Stellen, an denen man stützende Strukturen oder solide Materialität erwartet, überrascht das Design durch biolumineszente Energiepartikel und fließende Strukturen.

Inspiriert wurde das Fahrzeugdesign durch die Welt des Gaming im Allgemeinen und LoL Esports im Speziellen. Es basiert auf zwei einzigartigen Elementen: dem „Energetic Core“ und den „Zoning Molecules“.

Anlässlich des diesjährigen Finales der League of Legends (LoL) Weltmeisterschaft am 5. November in San Francisco präsentiert Mercedes‑Benz erstmalig Details seines rein virtuellen Showcars   © Daimler 

„Energetic Core“: Das tragende Element des Gesamtdesigns


Als solider Kern definiert der „Energetic Core“ die Ausprägung des Fahrzeugs und dominiert die dynamische Formsprache des Project SMNR. Er ist zentrales Gestaltungselement und trägt neben den Rädern, die aus Energiefeldern bestehen, auch die mittig sitzende Fahrgastzelle.

„Zoning Molecules“: Frei fliessende Partikel als Energiequelle des Fahrzeugs


Die „Zoning Molecules“ sind eine semi-transparente Schicht aus Molekülen, die sich permanent der Umwelt anpassen. So können die „Zoning Molecules“ im Fahrzeug dem Project SMNR jede denkbare Form geben und sich dem Energetic Core, als zentralem Designelement, jederzeit anpassen.

Die halbtransparente Schicht erlaubt nicht nur einen Blick in das Innenleben des Showcars, sondern kreiert auch eine völlig neuartige Anmutung von Designsprache und Außenwirkung. Die Bezeichnung Zoning Molecules stammt indirekt aus dem Spiel League of Legends. Die sogenannte „Zone“ ist der Bereich, der von einem Team kontrolliert wird – zoning ist das entsprechende Verb und beschreibt das Beherrschen eines bestimmten Bereichs.

Die biolumineszent wirkenden Elemente sind es, die das Project SMNR zum Leben erwecken, indem sie fließende Form- und Bewegungsänderungen erlauben. Denn jeder Energiepartikel steht für einen Spieler und seinen Avatar, der bei League of Legends als Summoner bezeichnet wird. Die einzelnen Partikel sind folglich nicht nur Teil des Designs, sondern auch Energiequelle für das Fahrzeug. Es sind die Spieler, Fans und ihre Summoner, die das rhythmisch pulsierende Herz des Project SMNR antreiben und dadurch die unterschiedlichen Bereiche des Fahrzeugs illuminieren. Während der diesjährigen Worlds können alle Fans diesen außergewöhnlichen Ansatz im Mercedes‑EQ Haus innerhalb des Riot Games Fan Villages in San Francisco erleben. Das Project SMNR wird auf fesselnde und interaktive Weise über eine Multi-Screen-Installation präsentiert, die das Fahrzeug hochdetailliert aus verschiedenen Perspektiven zeigt. Schließlich zeigt das Project SMNR die erste dreidimensionale Benutzeroberfläche im virtuellen Raum, die die Umgebung in einem Echtzeit-Hologramm darstellt.
Das Mercedes‑Benz Project SMNR (Summoner) wird durch die Energie der globalen Fangemeinde versorgt: Jeder Spieler und sein Avatar, genannt Summoner, sind durch einen Energiepartikel im Fahrzeug repräsentiert      © Daimler 

Hintergrund LoL Esports Worlds 2022


Nach sechs Wochen Gruppen- und K.O.-Phase steht am 5. November 2022 das Highlight der League of Legends Worlds an – das Finale im Chase Center in San Francisco. Das Siegerteam erhält neben der Worlds-Trophäe auch den ikonischen und von Mercedes‑Benz designten Championship Ring mit einem nachhaltigen Diamanten in der Ringmitte. Darüber hinaus wird Mercedes-Benz mit dem sogenannten Mercedes-EQ House der zentrale Teil des Riot Games Fan Villages in San Francisco sein. Auf einer Fläche von 250 Quadratmetern gibt die Marke mit dem Stern nicht nur exklusive Einblicke in die Welt von Mercedes‑Benz, sondern präsentiert auch neben dem virtuellen Showcar und dem Championship Ring einen Mercedes‑EQS SUV. Dieser war während der Worlds als Trophy Carrier im Einsatz und hat den Summoner’s Cup von New York über Atlanta nach San Francisco transportiert. Im Fahrzeug vor Ort können die Besucher die Einbindung von Gestaltungselementen im League of Legends-Look in das digitale Infotainmentsystem MBUX bestaunen.

Mercedes-Benz x Riot Games Engagement


Seit 2020 besteht die exklusive Partnerschaft zwischen Mercedes‑Benz und den globalen League of Legends Esports Events von Riot Games. Im Fokus aller Aktivitäten des exklusiven Engagements beider Partner steht die Weiterentwicklung der globalen Esports-Kultur sowie die Stärkung der weltweiten LoL-Community.

Auch interessant:
Mehr Reichweite für den Lexus UX 300e
MINI Cooper SE Countryman ALL4 in der Untamed Edition ab jetzt in Nanuq White
Ford Pro-Studie: E-Mobilität und Telematik-Services warten im deutschen Flottenmarkt weiterhin auf ihren Durchbruch

Daimler