Anzeige

Jetzt elektrisch: Neuer C4 auch als e-Version verfügbar
© Citroën Kommunikation | Zoom

Jetzt elektrisch: Neuer Citroen C4 auch als e-Version verfügbar

Der neue Citroën C4 zählt zu den AUTOBEST 2021 Finalisten. Die neue Kompaktlimousine von Citroën hat es als eins von sieben Fahrzeugmodellen in die Endrunde geschafft. Der Sieger des Wettbewerbs, in welchem neben dem C4 auch der Dacia Sandero, der Honda Jazz, der Peugeot 2008, der Seat Leon, der Skoda Octavia und der Toyota Yaris um die Auszeichnung kämpfen, wird Mitte Dezember bekanntgegeben.

Der neue Citroën C4 legt einen einzigartigen Auftritt im Segment der Kompaktlimousinen hin. Die Silhouette zeichnet sich durch eine erhöhte, ausdrucksstarke Karosserieform und eine fließende Linienführung aus. Und mit dem rein-elektrischen e-C4, der eine Reichweite von bis zu 350 Kilometer nach WLTP bietet, nimmt die Elektrifizierung von Citroën weiter Fahrt auf.
 
Neuer Citroën C4 © Citroën Kommunikation
Titelkandidat: Neuer C4 in der Endrunde für „Best Buy Car of Europe“-Auszeichnung
 
Die AUTOBEST-Jury, die aus Journalisten aus 31 europäischen Ländern besteht, testet jedes Jahr neue Modelle, die für die Auszeichnung kandidieren. Die Experten bewerten die Fahrzeuge dabei in verschiedenen Kategorien. Dazu zählen neben dem Preis auch das Design, die Technologie, Innovationen, Verfügbarkeit in möglichst vielen Märkten, Servicenetzwerk und viele weitere Kriterien. Der Sieger wird dann als „Best Buy Car of Europe 2021“ ausgezeichnet und ist damit das beste Modell für eine Mehrheit der europäischen Kunden.

Citroën / SK