Anzeige

Markante Scheinwerfergestaltung verbindet Stil und Funktion
© Honda | Zoom

Honda e 2020: Neues Design für eine neue Ära

Das ebenso eigenständige wie klare Design des Honda e ist kompromisslos auf Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit ausgelegt. Elegante Konturen erstrecken sich von der Motorhaube über die Panorama-Windschutzscheibe bis hin zu den stufenlosen A-Säulen, die nahezu bündig mit der Scheibe abschließen und eine rahmenlose Fensteroptik erzeugen. Die Positionierung der kompakten Seitenkameras macht es unnötig, Luft- und Regenströme zu kanalisieren. Dadurch kann auf die übliche Stufe zwischen den A-Säulen und dem angrenzenden Glas verzichtet werden.

Digitalen Schlüssel durch My Honda+ App aktivieren

   
Zum gleichmäßigen und übersichtlichen Profil tragen auch die bündigen Türgriffe bei. Diese fahren aus den Fahrzeugseiten heraus, wenn sich der Fahrer mit dem Schlüssel nähert oder über die My Honda+ App den digitalen Schlüssel aktiviert. Auch die hinteren Türgriffe, die in die C-Säule integriert sind, schließen bündig mit der äußeren Oberfläche ab. Sowohl die ausfahrbaren Türgriffe als auch das Kamerasystem SCMS (siehe Kapitel 5 für weitere Informationen), das die konventionellen Außenspiegel ersetzt, sind in dieser Fahrzeugklasse einzigartig. Ebenfalls zum aerodynamischen Design trägt die Integration der Antennen für Radio, GPS und mobile Daten in den oberen Rand der Heckscheibe bei.
 
Bündige Türgriffe und innovatives Kamerasystem verbessern die Aerodynamik © Honda
Ein bestimmendes Designmotiv des Honda e ist das schwarze Panel mit konkavem Profil, in das die Leuchten an Front und Heck eingebettet sind. Die runden Leuchteinheiten unterstreichen das einzigartige Design und verleihen dem Fahrzeug ein „sympathisches Äußeres“. In einer modernen Interpretation klassischen Lampendesigns verbinden die runden Leuchten eine ansprechende Ästhetik mit hoher Funktionalität.
 
Als einzigartige 3-in-1-Kombination umfassen die Frontleuchten Tagfahrlicht und Blinker jeweils in Ringform und dazu einen Scheinwerfer in der Mitte. Jeder Lichtring verfügt über zwölf einzelne LEDs und bietet dadurch mehrere Beleuchtungsfunktionen, etwa ein Begrüßungslicht, wenn sich der Fahrer dem Fahrzeug nähert. Das gleiche Leuchtenmotiv wie an der Front besitzen auch die Kombinationsleuchten am Heck; hier sind Rückleuchte, Bremslicht und Blinker in einer Einheit zusammengefasst.
 
Funktion und Stil verbindet auch der moderne Ladeanschluss des Fahrzeugs, der sich zentral in der Fronthaube befindet und so von beiden Seiten leicht erreichbar ist. Die Abdeckung aus Sicherheitsglas besticht durch Qualität und Ästhetik. Der Anschluss wurde für einen reibungslosen täglichen Gebrauch optimiert und lässt sich über den Schlüssel oder die My Honda+ App bedienen. Die durch die Abdeckung sichtbare LED-Beleuchtung begrüßt den Fahrer, wenn dieser sich dem Fahrzeug nähert, und leuchtet beim Laden blau – oder rot, wenn das Ladesystem einen Fehler feststellt.
 

Die speziell für Elektrofahrzeuge entwickelte Plattform des Honda e schafft die Voraussetzungen für die kompakten Proportionen, die flache und muskulöse Haltung und die insgesamt dynamische Erscheinung. Verstärkt wird die sportliche Optik von den ausgestellten Radhäusern, die genügend Platz für breite Räder und Reifen bieten.


Moderne Materialien

Die 16-Zoll-Leichtmetallfelgen des Basismodells unterstützen mit ihrer schlichten Optik und schlanken, geraden Speichen das klare Design des Fahrzeugs. Für den Honda e Advance sind zweifarbige 17-Zoll-Räder erhältlich. Deren spezielles Felgendesign verdeckt Bremsscheiben sowie Bremssättel und betont damit den eigenständigen Look des Fahrzeugs zusätzlich.

Im Inneren des Honda e kreieren dezente, moderne Materialien eine entspannende Umgebung für bis zu vier Insassen. Der großzügige Radstand hebt das Platzangebot auf das Niveau der nächsthöheren Fahrzeugklasse, der durchgängig ebene Fahrzeugboden sorgt dabei für ein besonders gutes Raumgefühl. Hochwertige Sitzbezüge in Melange-Optik, eine Verkleidung in Holz-Optik und andere haptisch angenehme Materialien in modernen Farbtönen prägen die warme, Lounge-artige Atmosphäre.
 
Das Gefühl von Geräumigkeit wird zusätzlich betont von den horizontalen Linien der breiten LCD-Touchscreens (siehe Kapitel 5 für weitere Informationen) und der breiten Panorama-Windschutzscheibe. Damit ist auch eine ausgezeichnete Sicht nach vorne garantiert – unterstützt durch verborgen angeordnete Scheibenwischer.
Lounge-Atmosphäre mit attraktiven Materialien © Honda
 
Seine zahlreichen, ebenso fortschrittlichen wie praktischen Funktionen machen den Honda e zum perfekten Alltagsbegleiter. Ein Beispiel dafür ist das Kamerasystem im Innenspiegel, das im Honda e Advance zum Serienumfang gehört. Das abschaltbare System zeigt Bilder einer zentralen Rückfahrkamera im Rückspiegel an und erhöht die Sicherheit und den Komfort insbesondere dann, wenn die Sicht des Fahrers nach hinten durch Fahrgäste oder Gepäck verdeckt wird.
 
Zum Innenraumkonzept passt auch das Zweispeichen-Lenkrad. Akzente in Hochglanzschwarz umgeben die Tasten für Audiosystem und Sprachsteuerung, die Infotasten auf der linken sowie die Tasten für die Geschwindigkeitsregelung auf der rechten Seite.
 
Zusätzlich zur Bluetooth-Konnektivität stehen unterhalb der Mittelkonsole mehrere Zugänge zum einfachen Anschließen und Laden von Geräten zur Verfügung, darunter ein HDMI-Anschluss sowie 12- und 230-V-Steckdosen (maximal 1.500 W). Hinzu kommen jeweils zwei USB-Anschlüsse für die Insassen vorne und hinten.
 
Unterhalb der Ladeanschlüsse bietet die verstellbare Mittelkonsole vielseitig nutzbaren Stauraum. Integriert sind ein herausziehbarer Getränkehalter und ein Ablagefach für Smartphones. Mit herausnehmbaren Trennelementen lässt sich der Platz für große oder kleine Gegenstände aufteilen.
 
Komfort und Platzangebot auf dem Niveau der nächsthöheren Fahrzeugklasse  © Honda
Die Aufbewahrungstasche für die Mittelkonsole ist aus dem gleichen Stoff wie die Sitze und Türverkleidungen gefertigt, was für ein einheitliches Erscheinungsbild sorgt. In den Ablagefächern der Vordertüren können größere Getränkeflaschen verstaut werden, die Fächer in den Fondtüren bieten Platz für kleinere Flaschen oder Getränkedosen.
 
Die breite Sitzbank im Fond ist so komfortabel wie ein Sofa – und trägt zusätzlich dazu bei, dass das Interieur des Honda e wie ein moderner Wohnraum wirkt. Ein Eindruck, den auch die kleinen Leuchten unterstützen, die sich außerhalb des direkten Blickfelds im Dachhimmel befinden. Sie werden durch eine Taste an der B-Säule eingeschaltet.
 
Der Kofferraum bietet bei aufgestellten Rücksitzen ein maximales Fassungsvermögen von 171 Litern (VDA-Messmethode) und lässt sich einfach beladen. Die Rücksitze können bequem umgeklappt werden und bilden dann eine bündige Fläche mit dem Kofferraumboden. Die Ladekapazität wächst damit auf 861 Liter bei dachhoher Beladung.
 

Honda / SK