Der neue Elektro-SUV Hongqi E-HS9 mit vollelektrischem Allrad
© Hongqi | Zoom

Vollelektrischer SUV Hongqi E-HS9 - Die optische Konkurrenz zum Rolls Royce

(Thema: Neuer Hongqi E-HS9 2024 - Elektro SUV aus China)  Der 100% elektrische Hongqi E-HS9 wurde durch die Torpedo Gruppe zur Markteinführung in Deutschland vorgestellt. Ausgerichtet ist der Hongqi vom Start weg für eine betuchte Kundschaft, die sich beispielsweise auch vom Rolls Royce angezogen fühlt. Denn das Design von Chefdesigner Giles Taylor hat viel Ähnlichkeit mit dem prestigeträchtigen Veteranen aus Großbritannien.

Elektro SUV Hongqi E-HS9

Zur Galerie >

Elektro-SUV: Reichweite bis zu 515 Kilometer mit der Long Range-Version von Hongqi E-HS9


Hongqi bietet das neue Elektroauto in Deutschland mit drei verschiedenen Batteriegrössen an, darunter auch mit der marktweit grössten Batterie, mit der man eine Reichweite von bis zu 515 Kilometer (WLTP) hat. Selbst mit der kleinsten Batterie gibt es eine Leistung von 84 kWh mit einer Reichweite von ca. 396 Kilometer. Der Hongqi ist durchweg elegant gestaltet, mit 22-Zoll Felgen, elektrisch verstellbaren Massagesitzen, die nicht nur vorne, sondern auch auf den Rücksitzen mit einer integrierten Heizung, bzw. Kühlung verfügen. Eine Vielzahl von modernen Sicherheits-  und innovativen Assistenzsystemen und eine wahlweise 6 oder 7 Sitze Ausstattung sind ohne Aufpreis erhältlich. 

Das Interieur des 100% vollelektrischen Allrad-SUV ist elegant und detailverliebt

Ein großes Augenmerk ist auf den Innenraum gelegt worden, mit Details in Nussbaum und Leder, einem Panoramadach, das geöffnet werden kann und einem speziellen Akustikglas mit Schalldämpfung. Das erzeugt ein ruhiges Klima und lässt auch den Lärm draussen.

Hongqi bietet alle Versionen des Elektro-SUV mit Allradantrieb an. Beide Achsen sind mit einem leistungsstarken Elektromotor ausgestattet - mit der schnllsten Version ist man von 0 auf 100 in nur 4,9sek. 
Mit der App lässt sich der Hongqi E-HS9 gut kontrollieren
©Hongqi 
Selbstverständlich hat Hongqi für den E-SUV eine entsprechende App, mit der man das Auto nicht nur orten kann, sondern auch die Türen, die Heizung und das Ladesystem steuern. Fenster und Schiebedächer lassen sich genauso mit der App regulieren wie man auch den Reifendruck und einiges mehr überprüfen kann. 

Der chinesische Autohersteller Hongqi ist seit 1958 am Markt; die Markteinführung des neuen Allrad-SUV wird von dem Familienunternehmen Torpedo Gruppe am Montag, 25.3.24  vollzogen. Die Torpedo Gruppe unterhält 29 Autohäuser in fünf Bundesländern. Im letzten Jahr kaufte Hedin Mobility die Torpedo Gruppe, lt. der Webseite von torpedoconnect.de

Auch interessant:
Elektroautos gewinnen bis zu 40 Prozent Energie zurück - Tips für E-Auto Fahrer
Neuer Skoda Superb Combi mit ChatGPT
Video - 6 Neue Skoda Elektroautos: Den Start macht Skoda Epiq

sw

| Bildergalerie