Anzeige

Im August dieses Jahres gab Fisker die Auswahl von Bridgestone als exklusiven Reifenpartner für den vollelektrischen Fisker Ocean SUV bekannt
© Fisker | Zoom

Elektro-Auto Fisker wird Partner von Bridgestone für Kundendienst und Werkstatt

Fisker Inc. (NYSE: FSR) („Fisker“) – leidenschaftlicher Entwickler der weltweit nachhaltigsten Elektrofahrzeuge und moderner Mobilitätslösungen – hat heute die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit Bridgestone – einem weltweit führenden Reifen- und Gummihersteller, der Lösungen für sichere und nachhaltige Mobilität bietet – bekanntgegeben. Ziel ist die Bereitstellung umfassender Kundendienst- und entsprechender Wartungslösungen in Frankreich und Deutschland.

Nachdem Bridgestone als exklusiver Reifenpartner für Fiskers neuen vollelektrischen Ocean SUV ausgewählt wurde, erweitert Fisker nun seine Zusammenarbeit mit dem globalen Unternehmen. Im Rahmen dieser neuen Partnerschaft und als erste in der Branche wird Bridgestone sein auf Elektrofahrzeuge ausgerichtetes Einzelhandels- und Servicenetz nutzen, um Fiskers Kunden in Frankreich und Deutschland umfassende Kundendienstleistungen über die Netzwerke Speedy, Pitstop und Reiff-ABS zu bieten, die alle Teil des erweiterten Einzelhandelsnetzes von Bridgestone in Europa sind. Speedy umfasst über 450 Standorte in ganz Frankreich, während in Deutschland die Kombination aus Pitstop und Reiff-ABS Dienstleistungen mehr als 300 Standorte im ganzen Land bietet. Fisker wird mit Bridgestone zusammenarbeiten, um einen spezialisierten Service durch Techniker mit speziellen Kenntnissen über Elektrofahrzeuge zu bieten.

Bridgestone bietet Fisker-Kunden in Frankreich und Deutschland einen umfassenden Kundendienst an © Fisker

Zusammenarbeit zur Bereitstellung besserer Lösungen


„Ab dem 17. November 2022 werden wir die Produktion und Lieferung des Fisker Ocean SUV mit Frankreich und Deutschland unter den ersten europäischen Märkten starten“, so Fisker Chairman und Chief Executive Officer, Henrik Fisker. „Unsere Partnerschaft mit Bridgestone startet in mehreren unserer Geschäftsbereiche. Wir sind von den Investitionen Bridgestones in die Zukunft sauberer Mobilität beeindruckt und konzentrieren uns auf innovative Produkte und Servicelösungen für die nächste Generation von Elektrofahrzeugen. Es ist entscheidend, dass Bridgestone einzigartige Komplettservices und -pakete einschließlich Originalausrüstungszubehör, Kundendienst und Mobilitätslösungen für Mobilitätsteilnehmer anbietet. Für den langfristigen Erfolg von Fisker wird es unerlässlich sein, dass Bridgestones umfangreiches Netzwerk genutzt werden kann, um unseren eigenen Kundendienst zu erbringen.“

Förderung der Einführung von Elektrofahrzeugen durch einen vollständig integrierten Ansatz


„Als Teil unseres Engagements, eine nachhaltige Zukunft der Mobilität zu gestalten, unterstützt Bridgestone die Einführung von Elektrofahrzeugen durch einen vollständig integrierten Ansatz. Dazu gehören die Entwicklung von Premium-Reifen und Reifentechnologien für Elektrofahrzeuge sowie spezielle Flotten- und Mobilitätslösungen“, so Laurent Dartoux, President und CEO von Bridgestone. „Dazu gehört auch die Entwicklung eines durchgängigen EV-kompatiblen Einzelhandels- und Servicenetzwerks, das die Wartung von Elektrofahrzeugen und ihrer Reifen sowie mobile Dienste für Elektrofahrzeuge umfasst – alles unter einem Dach

„Fiskers Leidenschaft für nachhaltige Innovation und die Mission, nachhaltige Elektrofahrzeuge leichter zugänglich zu machen, passen perfekt zu unseren eigenen Zielen“, fügt Dartoux hinzu.

Vollelektrischer Fisker Ocean SUV © Fisker

„Die Partnerschaft mit Innovatoren wie Fisker ist ein wichtiges Element unseres Ansatzes und wir sind stolz darauf, unseren Kunden unsere starke Präsenz und alle Möglichkeiten unseres auf Elektrofahrzeuge ausgelegten Einzelhandelsnetzwerks zur Verfügung zu stellen.“

Fisker wird die Produktion des Fisker Ocean SUV am 17. November 2022 im kohlenstoffneutralen Werk des Fertigungspartners Magna-Steyr von Fisker in Graz, Österreich, aufnehmen. Die Sportvariante des Fisker Ocean wird (vor örtlichen Anreizen) in Deutschland mit 41.560 EUR und in Frankreich mit 41.900 EUR bepreist. Er wird eine geschätzte Reichweite von 250 Meilen (EPA- Testzyklus) bzw. 275 Meilen oder 440 Kilometern (WLTP-Testzyklus) haben. Neben innovativer Automobiltechnologie und einem nachhaltigen Innenraum aus recycelten Materialien, wird er ein elegantes, stilvolles Design aufweisen. Die Reichweite des Fisker Ocean Extreme wird eine geschätzte Reichweite von 350 Meilen (EPA) / 390 Meilen oder 630 Kilometer (WLTP) erreichen. Fisker arbeitete umfassend mit dem Batteriehersteller CATL zusammen und hat unter der Verwendung zweier verschiedener Chemikalien die Leistung maximiert und die Kosten für den Fisker Ocean- minimiert.

Auch interessant:
Mercedes-AMG EQS 53 4MATIC+ mit batterie-elektrischem Antrieb: Vollelektrische Driving Performance
Im Video CES 2022: Zukunftsvision der Robotik: Premiere des Mobile Eccentric (MobED) auf der CES 2022
Formel-e Porsche: Der 99X Electric im Miniatur Wunderland

Fisker / Yy