Anzeige

Digitale Weltpremiere am 27. Juni um 14 Uhr (MESZ)
© Volkswagen Media | Zoom

Die erste vollelektrische Limousine von Volkswagen: Der ID. AERO steht in den Startlöchern

Die Marke Volkswagen blickt in die Zukunft und veröffentlicht exklusive Designskizzen des ID. AERO, der ersten vollelektrischen Limousine für den chinesischen Automobilmarkt. Schon auf den ersten Blick beeindruckt das neue Concept Car mit ausgezeichneter Aerodynamik, elegantem Design und einem großzügigen Raumangebot. Die digitale Weltpremiere der seriennahen Studie findet am Montag, dem 27. Juni, um 14 Uhr statt (MESZ).
 

Mit der künftigen Serienversion des ID. AERO erweitert Volkswagen seine erfolgreiche ID. Familie im volumenstarken Segment der gehobenen Mittelklasse und beschleunigt im Rahmen der ACCELERATE Strategie seine Elektrooffensive. Die neue elegante Limousine basiert – wie alle Modelle der ID. Familie – auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) von Volkswagen und folgt auch stilistisch der unverkennbaren Formensprache der ID. Familie. So ist das Exterieur-Design des
ID. AERO fließend und klar. Besonders prägnant sind in der seriennahen Studie die aerodynamisch gestaltete Front- und Dachpartie, die dazu beitragen, den Energieverbrauch zu senken und die Reichweite zu erhöhen.

Designskizzen geben Ausblick auf künftiges China-Modell in der gehobenen Mittelklasse
© Volkswagen Media
 
 
Das nächste Weltauto für ein neues Marktsegment. Die Serienversion des ID. AERO wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2023 auf dem chinesischen Automobilmarkt angeboten. Das entsprechende Serienmodell für die Märkte Nordamerika und Europa wird 2023 vorgestellt. Im Anschluss startet im Volkswagen Werk Emden die Produktion der Serienversion des ID. AERO für den europäischen und nordamerikanischen Automobilmarkt.

Dynamischer Viertürer mit fließender Silhouette und großem Raumangebot
© Volkswagen Media
 

Auch interessant:
Debüt des viertürigen Elektro GT Polestar 5 mit exklusivem neuen Polestar Elektroantrieb
E-Mobility Polestar: E-Autohersteller Polestar erfüllt sein Wachstumsversprechen und geht über eine SPAC an die Börse
ID. Buzz: Produktionsstart an den Standorten von Volkswagen Group Components

Volkswagen Media