Anzeige

Das neue BMW iDrive
© BMW Media | Zoom

Das neue BMW iDrive unterstützt den Fahrer optimal und begeistert

Was vor 20 Jahren mit der Einführung eines Dreh-Drückstellers und einer digitalen Anzeige begann, ist heute ein gesamthaftes, intelligentes, auf den Menschen abgestimmtes und multisensorisches Erlebnis. Dafür steht das neue BMW iDrive, es leitet erneut ein Paradigmenwechsel ein, hin zu einem natürlichen Dialog zwischen Mensch und Fahrzeug: intuitiver, persönlicher, inspirierend und gleichzeitig emotional.

Die neue Generation BMW iDrive führt die Interaktion zwischen Fahrer und Fahrzeug in die digitale Zukunft, in der zahlreiche Lebensbereiche immer smarter werden. Die Neuinterpretation des Bediensystems schafft die Voraussetzungen dafür, dass das Fahrzeug eine aktive Rolle im Zusammenwirken mit seinen Insassen einnimmt und dadurch zu einem digitalen, intelligenten und proaktiven Partner für jede Situation wird. Dabei entsteht ein natürlicher Dialog mit dem Ziel, sämtliche über BMW iDrive gesteuerten Funktionen präzise und situationsgerecht auf die Bedürfnisse und Wünsche des Fahrers auszurichten.
 
Die Basis für das einzigartige Nutzererlebnis wird mit dem neuen BMW Operating System 8, einer neuen Generation von Displays, Bedienelementen und Software sowie mit besonders leistungsstarker Vernetzung- und Datenverarbeitung gelegt. Der Rollout des neuen iDrive erfolgt sukzessiv in allen Fahrzeugklassen. Die Technologie kommt erstmals und noch in diesem Jahr im BMW iX und anschließend im BMW i4 zum Einsatz.
 
Mit der Fähigkeit, sich auf die individuellen Bedürfnisse und Routinen des Fahrers sowie auf die jeweilige Situation einzustellen, wird der BMW Intelligent Personal Assistant mehr denn je zum zentralen Bedienkanal der Mensch-Maschine-Interaktion. Generell ist das Bediensystem mit einem klaren Fokus auf eine dialogische Interaktion mittels natürlicher Sprache und auf Touchbedienung des BMW Curved Display ausgelegt. Für eine emotionale Verbindung zwischen Fahrer und Fahrzeug sorgt darüber hinaus bereits außerhalb des Fahrzeugs das neue Kundenerlebnis „Great Entrance Moments“. Es empfängt den Fahrer und führt ihn mit einer durchdachten Inszenierung ins Fahrzeug. Während der Fahrt erzeugen die neuen My Modes durch ein gesamthaftes Zusammenspiel unterschiedlichster Funktionen einzigartige Momente, die sich aus einer auf die jeweilige Situation abgestimmten Kombination der Fahrzeugeigenschaften und des Innenraum-Ambientes ergeben.
 
Das neue BMW iDrive verarbeitet permanent eine Vielzahl von selbstgenerierten, online verfügbaren und aus der BMW Group Fahrzeugflotte übertragenen Daten, um die Wünsche des Fahrers in einer kontextbezogenen Weise umsetzen zu können. Basis für eine noch stärkere Personalisierung ist die BMW ID. Das System erkennt sich wiederholende Situationen, lernt dazu und unterbreitet Vorschläge für eine entsprechende Aktivierung von Funktionen. Mithilfe von Remote Software Upgrade wird das neue BMW iDrive regelmässig over-the-air verbessert, um zusätzliche Funktionen erweitert und immer auf dem neuesten Stand gehalten.

Designansatz und Bedienkonzept.

Das rein elektrisch angetriebene Sports Activity Vehicle BMW iX wurde von innen nach außen entwickelt. Ebenso verhält es sich mit der User Experience für das neue BMW iDrive. Die Wünsche der Fahrzeuginsassen bilden die Basis dafür, wie das Nutzererlebnis in all seinen Facetten und für alle Sinne gestaltet wird.
 
Der Fortschritt auf dem Gebiet des digitalen Designs zeigt sich dabei ebenfalls in der Gestaltung einer Benutzeroberfläche, die nicht allein funktionale Aspekte berücksichtigt, sondern besonders klar und dennoch detailreich ästhetisch anmutet. Die künstlerische Umsetzung erzeugt überraschende Momente, ihre grafische Aufbereitung auf den Displays ist bis auf den letzten Pixel präzise ausgestaltet. Die Interaktion zwischen Fahrer und Fahrzeug wird zu einem einzigartigen Erlebnis, indem die Grenzen zwischen der digitalen und der analogen Welt aufgelöst werden. Die Formensprache des digitalen Designs korrespondiert auf harmonische Weise mit den geometrischen Strukturen der analogen Komponenten der neuen BMW Designsprache. Kennzeichnend ist das klare, minimalistische Design, das sich sowohl im Exterieur als auch im Interieur des Fahrzeugs zeigt. Sie setzt sich in der puristischen und reduzierten Gestaltung der digitalen Elemente des BMW iDrive fort.

Mit der nächsten Generation des BMW iDrive erhält das neu entwickelte BMW Operating System 8 eine neue Designsprache. Starke und markante Grafiken, moderne Farben, futuristische Texturen und Formen, helles Licht und das Zusammenspiel von Reflektionen kreieren ein beeindruckendes und immersives visuelles Erscheinungsbild.
© BMW Media
 
 
Auffälligste Neuerung im Bereich der physischen Komponenten ist das BMW Curved Display, das den Anzeigenverbund zwischen Info Display und Control Display bildet. Das gebogene Display verkörpert die traditionelle und markentypische Fahrerorientierung bei der Cockpitgestaltung in einer zukunftsweisenden Interpretation. Das BMW Curved Display ist ergonomisch klar auf den Fahrer ausgerichtet, um die intuitive Touchbedienung zu erleichtern. Im neuen BMW Curved Display verschmelzen die Darstellungsbereiche des 12,3 Zoll großen Information Displays und des Control Displays mit einer Bildschirmdiagonale von 14,9 Zoll zu einer einzigen Anzeigeneinheit.
 
Mit dem „Act, Locate and Inform“-Prinzip, das eine klare Verteilung der Informationen erzielt und Redundanzen vermeidet, erreicht die BMW typische Fahrerorientierung bei der Cockpit-Gestaltung ein neues Niveau. Dem Fahrer werden die für die jeweilige Fahrsituation relevanten Informationen vorgefiltert und immer dort präsentiert, wo er sie möglichst schnell und einfach erfassen kann.
 
Das neue BMW iDrive ist konsequent für eine bevorzugte Nutzung der Sprachbedienung und der Touchfunktion des BMW Curved Displays konzipiert. Die Zahl der Tasten und Schalter wurde um knapp die Hälfte reduziert. Gleichzeitig wurden Bedieninseln für relevante und oft genutzte Grundfunktionen dort beibehalten, wo Kunden sie erwarten. Vollkommen neu, auffallend klar und minimalistisch wurden die Bedienfelder auf der Mittelkonsole und der Instrumententafel gestaltet. Der bewährte iDrive Controller ist das zentrale Bedienelement auf der Mittelkonsole. Der für den BMW iX in einer besonders hochwertigen Glasoptik gestaltete Touch-Controller ist von einem in Goldbronze lackierten Kranz umgeben.
 
Die Funktion eines digitalen Charakters, der ähnlich wie in einer zwischenmenschlichen Beziehung als Partner für einen natürlichen Dialog mit dem Fahrer und dem Beifahrer zur Verfügung steht, übernimmt der weiterentwickelte BMW Intelligent Personal Assistant.

Was vor 20 Jahren mit der Einführung eines Dreh-Drückstellers und einer digitalen Anzeige begann, ist heute ein gesamthaftes, intelligentes, auf den Menschen abgestimmtes und multisensorisches Erlebnis
© BMW Media
 
 

Grafische Benutzeroberfläche

Mit der nächsten Generation des BMW iDrive erhält das neu entwickelte BMW Operating System 8 eine neue Designsprache. Starke und markante Grafiken, moderne Farben, futuristische Texturen und Formen, helles Licht und das Zusammenspiel von Reflektionen kreieren ein beeindruckendes und immersives visuelles Erscheinungsbild. Gleichzeitig ist die Benutzeroberfläche darauf optimiert, zu jeder Zeit das richtige Maß an Informationen einfach und leicht nachvollziehbar darzustellen.
 
Das Information Display in der zentralen Sichtachse des Fahrers beeindruckt sowohl mit seiner großzügigen Anzeigefläche als auch mit markanten Formen, dynamischen Lichteffekten, einer hohen Farbtiefe und modernen Farbwelten. Sämtliche Anzeigen erscheinen in einer besonders hohen Grafikauflösung mit 200 ppi.
 
Die umfassenden Individualisierungsmöglichkeiten für die Anzeigen im Displaybereich hinter dem Lenkrad lassen sich besonders schnell und komfortabel mithilfe der Funktionstasten am Lenkrad auswählen. Das Bediensystem in zwei Achsen ermöglicht mittels Drehen eine angenehme vertikale Listennavigation und einen Menüwechsel über ein Tastenkippen in der horizontalen Achse. Entsprechend der persönlichen Vorlieben oder der jeweiligen Fahrsituation kann der Fahrer per Daumensteuerung in nur wenigen Bedienschritten zwischen drei Layout-Typen und unterschiedlichen Widgets wechseln. Im Layout „Drive“ kann im Zentrum des Information Displays ein sich dynamisch anpassender Bereich zur Darstellung individuell auswählbarer Informationen genutzt werden. Für besonders dynamische Fahrsituationen wurde das Layout „Fokus“ konzipiert. Im Layout „Gallery“ wird die Anzeige der fahrrelevanten Informationen dagegen weitgehend reduziert, um den maximal möglichen Raum für Widget-Inhalte zur Verfügung zu stellen. So können Informationen über die aktuell genutzte Media-Quelle, die Kartendarstellung oder die Aktivitäten und Handlungsvorschläge der Fahrerassistenzsysteme noch ausführlicher dargestellt werden. Die jeweils farblich abgestimmten, dreidimensionalen und durch inszenierte Lichtreflexionen besonders dynamisch wirkenden Animationen verleihen jedem der drei Layouts einen individuellen Charakter.

Die umfassenden Individualisierungsmöglichkeiten für die Anzeigen im Displaybereich hinter dem Lenkrad lassen sich besonders schnell und komfortabel mithilfe der Funktionstasten am Lenkrad auswählen
© BMW Media
 
 
Im großen und horizontal gestreckten Control Display stechen sofort die klare Struktur und die neue Anordnungslogik der Widgets, die jederzeit einen perfekten Überblick über die Informationen gibt, ins Auge. Die Widgets auf dem Homescreen sind nahtlos in einem Band aufgereiht. Die Inhalte in den Widgets sind auf die essenziellen Informationen reduziert und werden als Livebild dargestellt. In den Widgets werden bereits häufig genutzte Funktionen angezeigt und sind so über eine Touchbedienung direkt aktivierbar. Die auf dem Homescreen dargestellten Widgets und deren Reihenfolge sind frei wähl- und konfigurierbar. Gleichzeitig verändern sich Widgets kontextabhängig mittels nahtloser und flüssiger Animationen, um der Situation entsprechend mehr oder weniger Informationen anzuzeigen.
 
Ein besonderes ästhetisches Highlight ist der neu gestaltete Media Player. Besondersstark auf das Wesentliche reduziert und mit einer einfachen Anordnung besticht er durch die Klarheit seines Designs. Ein Algorithmus liest das Farbmuster des Covers des aktuell ausgewählten Musiktitels aus und überträgt es in einen dynamischen Farbverlauf auf die gesamte Anzeigefläche des Media Players.

BMW Media / DW