Anzeige

Navigation, Parken und Laden mit BMW Maps
© BMW Media | Zoom

Das neue BMW iDrive: Ist die BMW ID angemeldet, wird der Fahrer persönlich begrüßt

Mit der neuen Generation BMW iDrive gewinnt auch der BMW Intelligent Personal Assistant an zusätzlichen Fähigkeiten. Um die persönliche Beziehung zwischen dem digitalen Begleiter und den Insassen des Fahrzeugs zu stärken, ist es nach wie vor möglich, dem BMW Intelligent Personal Assistant einen selbstgewählten, individuellen Namen zu geben, mit dem er sich aufrufen lässt.

Das neue BMW iDrive

Zur Galerie >

Bei der Kommunikation zwischen Menschen wird ein maßgeblicher Teil der Informationen auf non-verbale Weise transportiert. Die neue Visualisierung durch Leuchtkugeln in verschiedenen Größen und Helligkeiten verschafft dem Assistenten mehr Raum und zusätzliche Ausdrucksmöglichkeiten. Diese optische Darstellung gibt ihm gleichermaßen ein „Gesicht“ im Sinne eines klar ersichtlichen Fokuspunktes und erkennbare Aktivitätszustände über die Darstellung von Gesten.
 
Aus insgesamt mehr als 100 Designansätzen wurde anhand eines umfangreichen Anforderungs- und Bewertungskatalogs eine Visualisierungsform ausgewählt, die neben einer vertrauensvollen und ansprechenden Anmutung auch die erforderliche Dynamik aufweist, um verschiedene Zustände und Aktionen non-verbal und gleichzeitig menschenähnlich ausdrücken zu können.

BMW iDrive - My Modes
BMW iDrive - My Modes
© BMW Media
 
 
Der BMW Intelligent Personal Assistant wurde auch funktional weiterentwickelt. Aufgrund einer gesteigerten Anzahl an zugrundeliegenden Daten und Informationen wird der digitale Assistent nicht nur intelligenter, sondern auch in die Lage versetzt, kontextbezogen zu agieren. Er kann bei seinen Aktivitäten die Situation im Fahrzeug und in seiner Umgebung berücksichtigen, wenn es darum geht, wann und wie er mit den Insassen kommuniziert.
 
Der persönliche Assistent folgt in der Art und Weise, wie und wo er in Erscheinung tritt, dem Gestaltungsprinzip der Shy Tech. Wenn er angesprochen wird, visualisiert er sich in einer flüssigen und eingepassten Animation und legt sich angenehm über die Anzeigen, ohne relevante Informationen zu verdecken. Der BMW Intelligent Personal Assistant unterscheidet dabei auch, wer ihn anspricht und erscheint in dem entsprechenden Displaybereich. Ein speziell für den BMW Intelligent Personal Assistant neugestaltetes Widget ermöglicht einen schnellen Zugriff auf weitere Einstellungen und Vorschläge.
 
Im Zuge der stetigen Weiterentwicklung von BMW iDrive wird auch der BMW Intelligent Personal Assistant neue Funktionen und neue Ausdrucksformen lernen. Diese Neuerungen werden mittels Remote Software Upgrade regelmäßig aufgespielt.
 

Mehr Personalisierung mit der BMW ID.

 
Die Kunden profitieren beim neuen BMW iDrive von einer zunehmenden Personalisierung des Nutzererlebnisses auf Basis der BMW ID. Zukünftig lassen sich noch mehr personalisierte Einstellungen sicher in der BMW ID speichern und zwischen Fahrzeugen übertragen. Durch die Vergabe einer PIN oder der Verknüpfung eines Schlüssels mit der BMW ID sind die persönlichen Daten vor dem Zugriff anderer Fahrzeugnutzer geschützt.
 
Ist die BMW ID angemeldet, wird der Fahrer persönlich begrüßt, dabei erscheint auch das individuelle Profilbild, welches sich über die My BMW App hochladen lässt. Nach Aktivierung der BMW ID mit dem verknüpften Schlüssel oder durch Auswahl der BMW ID im Fahrzeug sind die persönlichen Einstellungen sofort verfügbar.

BMW iDrive - Great Entrance Moments
BMW iDrive - Great Entrance Moments
 © BMW Media
 
 

Fahrzeug nimmt den Fahrer in Empfang: Great Entrance Moments.

 
„Great Entrance Moments“ bezeichnet das Nutzererlebnis von der Annäherung des Fahrers an das Fahrzeug bis hin zum Starten der Fahrt. Alle Schritte werden optimal vom Fahrzeug orchestriert und zu einem begeisternden Gesamterlebnis verknüpft.
 
Eine zentrale Technologie, die dies ermöglicht, ist die Ultra-Wideband Funktechnologie (UWB). Damit ist eine präzise Lokalisierung zwischen Fahrzeug und Schlüssel beziehungsweise Smartphone möglich. Das Fahrzeug kann auf wenige Zentimeter genau erkennen, von wo sich der Fahrer nähert und in welcher Entfernung er sich befindet. Sobald eine Distanz von drei Metern unterschritten wird, beginnt das Fahrzeug zu erwachen und signalisiert dies durch ein ansteigendes und dynamisches Lichtspiel aus Außenleuchten. Im Interieur wird ein sanftes und gedämpftes Licht aktiviert. Das Fahrzeug weist dem Kunden den Weg zum Einstiegsbereich. Der Lichtteppich im Bereich der Fahrertür erleuchtet den Einstiegsbereich mit Geometrien, die an die Elemente der graphischen Benutzeroberfläche angelehnt sind. Außerdem werden die Türgriffe und der Griff an der Heckklappe beleuchtet, um dem Kunden schon den nächsten Handgriff zu erleichtern.

BMW iDrive - Design
BMW iDrive - Design
© BMW Media
 
 
Nähert sich der Fahrer auf eine Distanz von weniger als eineinhalb Metern an, entriegelt das Fahrzeug, unabhängig davon, ob der Kunde seinen UWB-Schlüssel oder ein Smartphone mit BMW Digital Key Plus bei sich trägt. Mit dem Öffnen der Türen werden die Einstieghilfe des Sitzes, die Flächen- und die Lenkradheizung aktiviert. Auf dem gesamten BMW Curved Display startet eine markentypische Willkommensanimation, die das Hochfahren des Systems begleitet.
 
Während des Einsteigens werden die persönlichen Einstellungen der BMW ID geladen und die Kopplung zwischen dem Smartphone des Kunden aufgebaut. Ist in diesem Moment ein Telefonat aktiv, wird dieses nahtlos auf das Mikrofon und die Lautsprecher des Fahrzeugs übertragen. Auf dem Control Display erscheint ein Willkommensfenster mit persönlicher Begrüßung und nützlichen Vorschlägen oder Hinweisen.

BMW Media / DW

| Bildergalerie