Anzeige

BMW i3 Urban Suite
© BMW Group | Zoom

CES Las Vegas: Der BMW i3 Urban Suite

Der BMW i3 ist seit sieben Jahren Aushängeschild und Ikone zugleich, wenn es um elektrische Fahrfreude, Nachhaltigkeit und intelligente Vernetzung im urbanen Verkehrsgeschehen geht. Es sind diese Eigenschaften, die ihn unter anderem zum weltweit meistverkauften Elektrofahrzeug im Premiumkompaktsegment machen. 

Mit dem BMW i3 Urban Suite, der auf der diesjährigen CES in Las Vegas zum Einsatz kommt, präsentiert die BMW Group ein ganz auf die individuellen Bedürfnisse des Fahrgastes abgestimmtes Mobilitätserlebnis. Dafür wurde ein konventioneller BMW i3 bis auf den Fahrersitz und das Dashboard komplett umgestaltet, sodass der Innenraum an die entspannte Atmosphäre eines Boutique Hotels erinnert. Ziel war es, für den Fahrgast einen Ort des Wohlfühlens zu schaffen, in dem er verweilen möchte – entweder um zu relaxen, das Bordentertainment zu genießen oder in einem entspannten Ambiente konzentriert arbeiten zu können. Dafür sorgen unter anderem der große und bequeme Sitz mit Fußablage, ein aus dem Dachhimmel ausklappbares Display sowie eine persönlicher Soundzone.
 
Mit dem BMW i3 Urban Suite denkt die BMW Group auch Ihren Anspruch an nachhaltiger Mobilität konsequent weiter. Das Fahrzeug ist auch ein ganzheitliches Konzept für den verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen, das neben dem lokal emissionsfreien Antrieb auch die Materialauswahl und die Fertigungsverfahren umfasst. So wurden in den Stoffen Rezyklaten verwendet, ebenso wie zertifiziertes Holz, olivengegerbtes Leder und Fußmatten aus recycelbaren Materialien, die im Sinne von Circular Economy wieder in Materialkreislauf integriert werden können.
 
Für den Einsatz im Rahmen des CES wurden in München 20 konventionelle BMW i3 zu Urban Suites umgebaut und nach Las Vegas gebracht, wo sie auch auf den Straßen der City im Einsatz sind. Mit einer speziellen App ist es –– ganz einfach möglich, einen der BMW i3 Urban Suites zu ordern und sich zu seinem Wunschziel chauffieren zu lassen. Während der Fahrt lässt sich das innovative und nachhaltige Mobilitätskonzept der BMW Group hautnah erleben, das zudem eindrucksvoll unter Beweis stellt, dass die Größe eines Fahrzeugs keine Rolle spielt, wenn es luxuriöse Fortbewegung der Zukunft geht.

© BMW
 
 

Formvollendetes Design für individuelle Bedürfnisse.

 
Nachhaltige und innovative Mobilität ist nicht nur eine Sache technischer Neuerungen, sondern spiegelt sich auch im Design wider. Ziel beim BMW i3 Urban Suite war es vor allem den Innenraum nicht nur neu zu gestalten, sondern ihn zu einem Erlebnis für den Fahrgast zu machen. Dies beginnt schon beim Einsteigen. Die Coachdoors des i3 Urban Suite ermöglich so einen Zutritt. Um das Mobilitätserlebnis für den Passagier optimal umzusetzen, wurde der gesamte Innenraum bis auf den Einsatzbereich des Fahrers komplett neugestaltet und in ein Boutique Hotel ähnliches Ambiente verwandelt. Dafür wurde weitgehend auf den Einsatz von Leder verzichtet und stattdessen Textil und Holz verwendet. Eine Rückbank sucht man im BMW i3 Urban Suite vergeblich. Diese wurde durch einen großzügigen und bequemen, petrolfarbenen Lounge Chair ersetzt, der höchsten Sitzkomfort bietet.
 
So wurde in der Kopfstütze des Lounge Chairs eine spezielle Hörzone integriert, die einen eigenen, abgeschlossenen Akustik-Bereich simuliert. So kann der Fahrgast ungestört sein Entertainment-Programm genießen und auch Telefongespräche führen, die vom Chauffeur akustisch nicht mitverfolgt werden können.

© BMW
 
 
Am Sitz angeschlossen dient ein kleiner Holztisch als Ablagefläche inklusive einer Tischlampe, die sich via Touch-Bedienung einschalten lässt und ambiente Lichtstimmung verbreitet. Da in dem Elektrofahrzeug auf den Beifahrersitz verzichtet wurde, gestaltet sich die Beinfreiheit für den Fahrgast mehr als großzügig. Diese kann durch die elektrisch verstellbare Fußauflage, die mit ist, sogar noch erweitert werden.
 
Für eine besonders entspannte und komfortable Fortbewegung darf es an den Verstaumöglichkeiten nicht mangeln. So findet der Fahrgast im BMW i3 Urban Suite unter anderem Kleiderbügel für Jacke, Sakko oder Mantel vor, eine Ablage für Tasche oder Laptop zwischen Holztisch und Fahrersitz sowie zwei Thermo Cup Holder in der Mittelkonsole, die Getränke wahlweise wärmen oder kühlen können. Für optimales Arbeiten oder Entertainment klappt auf Wunsch ein Display aus dem Dachhimmel. Über das integrierte Entertainment kann der Fahrgast auf dem Display seine beliebtesten Shows oder Filme über Amazon Fire TV anschauen und erlebt somit die Zukunft des Rear-Seat-Entertainments. An mehrere Stellen im i3 Urban Suite sind 110 Volt Ladedosen untergebracht, die sicherstellen, dass jedwedes Endgerät des Passagiers ausreichend mit Energie versorgt wird. Fahrer und Fahrgast sind als Ausdruck einer offenen und freundlichen Beziehung nicht physisch voneinander abgetrennt. Für die nötige Diskretion liegt das Display jedoch außerhalb des Sichtbereichs des Fahrers.

BMW Group