Anzeige

Nächste Etappe von BMW: In nur zwei Jahren sollen es schon zwei Millionen elektrifizierte Fahrzeuge sein
© BMW | Zoom

BMW liefert eine Million Elektro-Autos aus und erreicht nächsten Meilenstein der Transformation

Kurz vor Jahresende feiert die BMW Group ihren ersten Elektro-Millionär: Das Jubiläumsfahrzeug – einen BMW iX xDrive40 (Stromverbrauch in kWh/100 km: 22,5-19,3 WLTP) - hat Pieter Nota, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Kunde, Marken und Vertrieb, am 6. Dezember in der BMW Welt an seinen Besitzer übergeben. Zur Auslieferung des einmillionsten elektrifizierten Fahrzeugs der BMW Group gab es vom Unternehmen ein besonderes Extra: Der Kunde nahm nicht nur die Schlüssel für sein Fahrzeug, sondern auch eine BMW Wallbox inklusive Installation für komfortables und sicheres Laden zu Hause sowie ein Ladeguthaben für öffentliches, europaweites Laden mit BMW Charging entgegen.

„Mit der Auslieferung des einmillionsten elektrifizierten Fahrzeugs haben wir einen Meilenstein unserer Transformation erreicht. Und auch den nächsten haben wir bereits im Visier: In nur zwei Jahren wollen wir dann die Zwei-Millionen-Marke knacken" - Pietra Nota, BMW

Mitte November hat die BMW Group mit dem BMW iX und dem BMW i4 zwei zentrale Innovationsträger auf den Markt gebracht. Beide Modelle werden von den Kunden weltweit sehr gut angenommen, das spiegeln die Auftragseingänge rund um den Globus wider.

Im nächsten Jahr wird die BMW Group ihr elektrifiziertes Produkt­angebot um vollelektrische Versionen des BMW 7er und BMW X1 erweitern. In 2023 ergänzt die volumenstarke BMW 5er Reihe das elektrische Portfolio. Dazu kommen der Nachfolger des MINI Countryman und der ausschließlich vollelektrische Rolls-Royce Spectre. Bereits im Jahr 2023 wird das Unternehmen in rund 90 Prozent seiner heutigen Marktsegmente jeweils mindestens ein vollelektrisches Modell auf der Straße haben. Insgesamt plant der Konzern, in den nächsten rund zehn Jahren etwa zehn Millionen vollelektrische Fahrzeuge auf die Straße zu bringen.

Übergabe des einmillionsten elektrifizierten Fahrzeugs der BMW Group am 06.12.2021 in der BMW Welt in München © BMW  

Ab Mitte des Jahrzehnts wird die kompromisslos auf elektrische Antriebe ausgerichtete Neue Klasse einen signifikanten Beitrag zum Absatzvolumen der BMW Group leisten.  

BMW und MINI Charging mit Zugang zu mehr als 250.000 Ladepunkten in Europa 


„Dank unseres kontinuierlich wachsenden Produktportfolios setzen wir uns insbesondere für vollelektrische Fahrzeuge ambitionierte Absatzziele: In 2022 wollen wir hier den Absatz im Vergleich zu diesem Jahr verdoppeln. 2025 sollen dann bereits rund zwei Millionen rein elektrische Fahrzeuge in Kundenhand sein. Wir gehen davon aus, dass im Jahr 2030 mindestens jedes zweite verkaufte Fahrzeug der BMW Group vollelektrisch fährt“ - Pietra Nota 

Die Marke MINI wird ab Anfang der 2030er Jahre bereits über ein ausschließlich vollelektrisches Angebot verfügen. Rolls-Royce wird ab 2030 ebenfalls zur rein elektrischen Marke. Außerdem werden alle zukünftigen neuen Modelle von BMW Motorrad im Bereich der urbanen Mobilität vollelektrisch sein.

Elektromobilität muss ganzheitlich gedacht und umgesetzt werden


Entscheidend für den erfolgreichen Hochlauf der Elektromobilität ist der schnelle und umfassende Ausbau der Ladeinfrastruktur. Die BMW Group leistet dazu einen wesentlichen Beitrag.Wir bieten unseren Kunden nicht nur hochattraktive elektrifizierte Automobile an, sondern sorgen außerdem dafür, dass Laden einfach und komfortabel ist. Unser Engagement deckt deshalb die gesamte Wertschöpfungskette ab: von überzeugenden Produkten und Dienstleistungen über strategische Beteiligungen bis hin zum Aufbau unserer eigenen betrieblichen Ladeinfrastruktur“, sagte Dr. Andreas Aumann, Leiter Strategisches Produktmanagement der BMW Group.

Über BMW Charging und MINI Charging erhalten Kunden Zugang zu einem der größten öffentlichen Ladenetzwerke in Europa, das mehr als 250.000 Ladepunkte umfasst. Mit dem „Active“-Tarif von BMW und MINI Charging laden Kunden zum attraktiven marktindividuellen Festpreis, der volle Transparenz bietet. Darüber hinaus bietet die BMW Group mit ihren Wallboxen verschiedene Ladelösungen für zuhause an. Mit dem paneuropäischen Schnellladenetzwerk IONITY, in dessen Netzausbau die bisherigen Anteilseigner sowie der neue Investor BlackRock gemeinsam zusätzlich 700 Millionen Euro investieren, dem Roaming Partner Aggregator Hubject und dem strategischen Mobilitätsanbieter Digital Charging Solutions GmbH ist die BMW Group an drei Unternehmen beteiligt, die beim weiteren Hochlauf der Elektromobilität eine zentrale Rolle spielen. Mit mehr als 5.000 Ladepunkten betreibt das Unternehmen außerdem eines der größten betrieblichen Ladenetzwerke in Deutschland.

Auch interessant:
Porsche spendet 10.000 Euro an Weihnachtsmann & Co.
Neuer Opel Rocks-e startet auf Social Media durch – mit den „jungen Wilden“ von Borussia Dortmund
Porsche bringt Kultfarben Comeback mit historischer Farbpalette für alle Porsche-Modelle

BMW / Yy