Anzeige

Praktisch und hilfreich ist der grosse Knieraum im Fond, der auch die Montage von besonders großen Kindersitzen und Babyschalen einfach macht
© Aiways Automobile Europe GmbH | Zoom

Aiways U5 SUV beeindruckt mit seinem Platzangebot -speziell im Fond

Das Aiways U5 SUV löst mit seinem Platzangebot viele Probleme, ob es um die Montage von besonders grossen Kindersitzen und Babyschalen im Fond geht, oder um grosse Menschen wie Aiways-Fan Christian Waniaus. Mit seiner Körpergröße von 2,10 Meter ist es für den gebürtigen Österreicher nicht leicht ein passendes Fahrzeug zu finden. Im U5 hat er nicht nur in der ersten Reihe genug Bein- und Kopffreiheit, er kann sogar im Fond bequem sitzen - während der Fahrersitz auf seine eigene Sitzposition eingestellt bleibt. Neben dem absoluten Platzangebot macht das vor allem der große Verstellbereich der vorderen Sitze möglich. Die MAS-Plattform mit ihrem FRM-Konzept ist somit nicht nur kleinen Aufgaben gewachsen, sondern auch den größten.

Der Aiways U5 SUV ist konzipiert für mehr Platz 


Besonders in der Urlaubszeit ist ein geräumiges Fahrzeug wie der Aiways U5 SUV ein perfekter Begleiter. Nicht nur seine geräumige Karosserie sorgt für ein beeindruckendes Platzangebot, sondern vor allem das intelligente Design seiner MAS-Plattform. Damit bietet das funktionale SUV nicht nur Raum für jedes Urlaubsgepäck, sondern vor allem konkurrenzlos viel Raum für grosse und kleine Passagiere.

Im Vergleich zu einem konventionell angetriebenen Fahrzeug benötigt ein Batterie-elektrisches Automobil wie das Aiways U5 SUV weit weniger Bauteile im Antriebsstrang. Dies führt, beispielsweise durch den entfallenden Kardantunnel in der Mitte des Fahrzeugs, zu einem grosszügigeren Raumangebot. Diese theoretischen Raumvorteile können allerdings nur genutzt werden, wenn die technische Basis des Fahrzeugs zu Beginn der Entwicklung rein auf einen elektrischen Antrieb ausgelegt wurde.

Die intelligente MAS-Plattform besticht durch ihr Raumkonzept


"Die "More Adaptable Structure", die nicht nur das Aiways U5 SUV, sondern auch das neue Aiways U6 SUV-Coupé unterbaut, ist deshalb von Beginn an ohne Kompromisse geplant worden. So konnte jedes Bauteil nicht nur auf beste Effizienz, sondern auch auf grösste Raumökonomie hin entwickelt werden", erklärt Dr. Alexander Klose, Executive Vice President Overseas Operations bei Aiways, die Vorteile einer klar fokussierten technischen Basis.

Darüber hinaus sind alle Aiways-Modelle nach dem FRM-Konzept entworfen: "Family Roomy Mobility" ist hierbei mehr als ein Entwicklungsschlagwort, denn das Beispiel des Aiways U5 SUV zeigt, dass hinter der Idee eine konkurrenzlose Lösung steckt. Mit bis zu 500 Millimetern Knieraum im Fond bietet er mehr, als die meisten Limousinen der Luxusklasse und kombiniert dies mit einem familien- und urlaubstauglichen Kofferraumvolumen von bis zu 1.555 Litern.

Erleichtert den Alltag für Familien mit kleinen Kindern  und grossen Menschen

Nicht nur ist der Kinderwagen oder Buggy leicht zusammengeklappt als Ganzes im Kofferraum zu transportieren, besonders bei den Kindersitzen spielt das Aiways U5 SUV seine Vorteile aus. Selbst Isofix-Grundhalterungen mit drehbarer Basisplatte können spielend leicht im Fond montiert werden und bieten der Babyschale jederzeit ausreichend Raum zum vorderen Sitz. So sitzt nicht nur der Nachwuchs komfortabel und sicher, sondern auch die Eltern in der ersten Reihe müssen keine Kompromisse in Sachen Platz eingehen. Die weit aufschwenkenden Türen in der zweiten Reihe erleichtern zudem den An- und Abschnallvorgang.

Auch interessant:
Elektroboothersteller Candela setzt Batterie- und Ladetechnologie des Polestar 2 beim Candela C-8-Modell ein
Neues Elektroauto-Ladesystem von Renault und CEA: Bidirektionales Bordladesystem für E-Autos
Renault erfolgreich bei Elektrofahrzeugen und in den profitablen Segmenten

Aiways