Anzeige

Mit dem neuen Programm fördert die Bundesregierung den Erwerb und die Installation von vernetzten Wallboxen mit 900 Euro
© Volkswagen AG | Zoom

900 Euro Förderung für private Wallboxen: Drei Fragen an Thorsten Nicklass, CEO von Elli

Bundesverkehrsminister Scheuer hat am 6. Oktober in Berlin ein Förderprogramm für das private Laden vorgestellt. Das ist auch für Kunden des ID. Chargers relevant. Wir sprachen mit Elli-CEO Thorsten Nicklass über die Förderung und seinen Ratschlag für den Wallbox-Kauf.

Herr Nicklass, die Bundesregierung fördert nun auch den Aufbau von privater Ladeinfrastruktur. Wie bewerten Sie das Paket?
 
Das ist in der Tat ein gutes Signal für die Elektromobilität in Deutschland. Der Systemwechsel nimmt Fahrt auf, da ist es ein konsequenter Schritt, dass man auch den Aufbau von privaten Wallboxen unterstützt. Das macht die Anschaffung eines Elektroautos nochmals attraktiver und beseitigt eine wesentliche Einstiegshürde. Denn gerade bei Bestandsbauten kann die Installation von Ladepunkten eine nicht unerhebliche Investition sein. Da hilft es natürlich, wenn der Staat unterstützt.
 
Thorsten Nicklass, Chef von Elli ©  Volkswagen AG
 
Was wissen wir denn schon über die Förderung?
 
Mit dem neuen Programm fördert die Bundesregierung den Erwerb und die Installation von vernetzten Wallboxen mit 900 Euro. Ein Rechenbeispiel: Wer eine förderfähige Wallbox inkl. Installation für 1.500 Euro erwirbt, muss künftig nur noch einen Eigenanteil von 600 Euro tragen. Gefördert werden nur vernetzte, internetfähige Wallboxen. Zudem muss die Installation durch einen zertifizierten Handwerker mit beauftragt werden, der reine Erwerb einer Wallbox reicht nicht aus. Und die Wallbox muss mit grünem Strom versorgt werden. Das Programm startet offiziell über die KfW am 24. November.
 
Wallbox für alle: Volkswagen bringt den ID. Charger auf den Markt © Volkswagen AG
 
Was raten Sie Kunden, die gerade über den Kauf eines ID. Chargers Pro/Connect nachdenken?
 
Wir sind zuversichtlich, dass unsere beiden vernetzten Wallboxen ID. Charger Connect und ID. Charger Pro die Anforderungen erfüllen und damit förderfähig werden. Der offizielle Amtsstempel steht derzeit noch aus. Ab dem 24. November kann die Förderung unter beantragt und die Wallbox im Anschluss bei Elli bestellt werden. Wichtig ist: Erst muss die Förderung beantragt werden, dann können Erwerb und Installation der Wallbox folgen. Wer kurzfristig vor dem Beginn des Förderprogramms im November eine Wallbox benötigt, kann natürlich weiterhin wie gewohnt bei Elli bestellen.

Volkswagen AG / SK