Anzeige

Dreikampf: Green, Löhner, Tregurtha
© DTM Media | Zoom

Von Startplatz eins zum Sieg: Ben Green gewinnt den Auftakt zur DTM Trophy in Monza

Start-Ziel-Sieg für Ben Green: Der britische BMW-Pilot aus dem Team FK Performance Motorsport hat den ersten Lauf zur DTM Trophy in Monza gewonnen. Für den besten Junior des Vorjahres war es der zweite Sieg in der Nachwuchsserie der DTM-Plattform. Den Doppelsieg für Großbritannien komplettierte William Tregurtha im Mercedes-AMG (CV Performance Group). Für Tregurtha und das Team aus Niederzissen war es ein fast perfektes Debüt in der DTM Trophy. Das Podium komplettierte Moritz Löhner (GER), der amtierende Titelträger im DTM Esports Championship powered by MediaMarkt. Im BMW von FK Performance Motorsport war es für Löhner das erste Rennen im realen Motorsport, das er sogleich unter den drei Bestplatzierten abschloss.

DTM MONZA 2021 mit Vollgas in die Premiere der GT-Rennwagen

Zur Galerie >

Ben Green nahm den ersten Saisonlauf der DTM Trophy in Monza von der Pole-Position in Angriff. Schon im Qualifying am Samstagvormittag hatte sich Green gegen Löhner und Tregurtha durchgesetzt. Beim Start konnte Green seine Startposition verteidigen und setzte sich vor seinem Teamkollegen Löhner an die Spitze des Feldes. Beide konnten sich in der Startrunde vom restlichen Feld lösen.
 
In den folgenden Runden schloss Tregurtha zum BMW-Duo auf, auch Löhner rückte näher an Green heran. Nach sechs Rennrunden überholte Tregurtha Löhner und übernahm die zweite Position. Weiter hinten im Feld absolvierte Lucas Mauron im Audi von Heide-Motorsport eine vehemente Aufholjagd. Der Schweizer musste nach einem Vergehen im Qualifying vom Ende des Feldes starten und pflügte mit teilweise spektakulären Aktionen nach vorne. Doch ungefähr zur Rennhalbzeit war die Reise für den Audi vorbei, als Mauron sich bereits auf die elfte Position vorgekämpft hatte. Durch einen Reifenschaden wurde das Fahrzeug stark beschädigt und verteilte viele Teile auf die Strecke. Zeitgleich blieb Stéphane Kox im Toyota von Ring-Racing mit einem technischen Defekt auf der Strecke stehen. Um die beiden Fahrzeuge zu bergen, wurde das Rennen mit dem Safety-Car neutralisiert.

Sonntag, 15:00 Uhr: Zweites Rennen in Monza – live in SPORT1 und auf grid.dtm.com
© DTM Media
 
 
Erst sechs Minuten vor der Zielflagge wurde das Rennen wieder freigegeben. Green behauptete die Spitze, doch dahinter wurde es noch einmal spannend. Moritz Löhner überrumpelte den Briten Tregurtha beim Restart und übernahm die zweite Position, doch im vorletzten Umlauf startete Tregurtha einen erfolgreichen Angriff auf den Simracer und holte sich die zweite Position zurück.
 
Das zweite Rennen zur Nachwuchsserie DTM Trophy wird am Sonntag erneut um 15:10 Uhr gestartet. SPORT1 überträgt das Rennen ab 15:00 Uhr live. Auch im DTM-Streaming-Portal DTM Grid (grid.dtm.com) ist das Rennen weltweit live zu sehen.

Auch interessant:
Mercedes-AMG Team HRT feiert Doppelpodium beim DTM-Auftakt in Monza
Überraschung zum DTM-Auftakt: Schweizer Ellis Tagesschnellster

DTM Media

| Bildergalerie