Anzeige

. „Das Starterfeld ist hochwertig besetzt und sehr ausgeglichen, was spannende Rennen garantiert."
© Bremotion Sport Marketing | Zoom

Vielversprechendes Debüt für Bremotion in der DTM Trophy

Am vergangenen Wochenende feierte die DTM Trophy ihre große Premiere. Im Rahmen der DTM fanden im belgischen Spa-Francorchamps die ersten beiden Wertungsläufe der neuen GT-Rennserie statt. Mit dabei: Bremotion aus Mühlheim bei Frankfurt. Das Team setzte wie bereits 2019 einen Mercedes-AMG GT4 für Jan Philipp Springob ein und übernahm zusätzlich die Betreuung des Audi R8 LMS für YouTube-Star Felix von der Laden.

Obwohl die selbstgesteckten Ziele nicht erfüllt wurden, ist die Mannschaft rund um Teamchef Patrick Brenndörfer vom Auftaktwochenende begeistert. „Wir haben ein gut organisiertes Umfeld vorgefunden, in dem wir uns auf Anhieb wohlgefühlt haben“, so Brenndörfer. „Das Starterfeld ist hochwertig besetzt und sehr ausgeglichen, was spannende Rennen garantiert. Ein Kompliment an die Organisation der DTM Trophy!“
 
Die neue Rennserie verspricht packenden Motorsport, denn insgesamt sind Fahrzeuge von sechs Herstellern vertreten. Großen Zuspruch erfährt Bremotion durch SUPERDRINK, der nicht nur als Teampartner agiert, sondern auch die Rennserie als Sponsor unterstützt. Bei der Premiere in Spa-Francorchamps rundete ein toller Markenauftritt den Erfolg der Veranstaltung ab.
 
Aus sportlicher Sicht erlebte Bremotion einen durchwachsenen Auftakt. Viele Entscheidungen fielen erst kurz vor dem Saisonstart, sodass die Vorbereitungszeit sehr begrenzt war. Das Team absolvierte vor der Premiere in Belgien lediglich einen Test und musste im Umgang mit den ungewohnten Hankook-Reifen noch viele Erfahrungswerte sammeln.
 
Besonders im Mittelpunkt: YouTube-Star Felix von der Laden, der im Audi R8 LMS für „SUPERDRINK by Spielkind Racing“ an den Start geht. Mit Erfolg: Im ersten Rennen stellte der Kölner den besten Audi im Feld und sammelte als Neunter auf Anhieb die ersten Punkte. Noch besser lief es für Jan Philipp Springob im „SUPERDRINK by Bremotion“ Mercedes-AMG: Bei der Premiere der DTM Trophy landete der Olper, der von der ADAC Stiftung Sport und Eibach Federn gefördert wird, auf dem sechsten Platz und wurde Zweiter in der Junior-Wertung.
 
Im zweiten Rennen am Sonntag blieben beide Piloten ohne Punkte. „Unsere Performance war heute nicht gut genug, um an der Spitze mitmischen zu können“, ist Teamchef Patrick Brenndörfer ehrlich. „Wir müssen nun die Ursache dafür analysieren, um bis zum nächsten Rennen den Anschluss an die Spitze zu finden. Dann schlagen wir zurück!“
 
Die nächsten beiden Läufe der DTM Trophy finden vom 21. bis 23. August auf dem Lausitzring statt.

Bremotion Sport Marketing / DW