Anzeige

Das Demonstrationsfahrzeug leistet mit 880 kW knapp 1.200 PS
© DTM | Zoom

Schaeffler DTM goes green und gestaltet vollelektrische Zukunft der DTM maßgeblich mit

Schaeffler zeigt im Rahmen des letzten DTM-Rennwochenendes 2020, wie die Zukunft der DTM aussehen wird: Sie ist grün und sie ist elektrisch. Als neuer Serien- und Innovationspartner der DTM präsentiert Schaeffler gemeinsam mit der Dachorganisation ITR (Internationale Tourenwagen Rennen e.V.) auf dem Hockenheimring ein Demo-Fahrzeug, das über vier batterieelektrische, radindividuelle Antriebe von Schaeffler verfügt und mit der Steer-by-wire-Technologie Space Drive ausgestattet ist. Gesteuert wird der Prototyp von Formel-E-Pilot Daniel Abt und dem zweimaligen DTM-Champion Timo Scheider sowie Schaeffler-Markenbotschafterin Sophia Flörsch.

DTM Saisonfinale Hockenheimring 2020

Zur Galerie >

„Wir freuen uns auf die Partnerschaft“, sagt Matthias Zink, Vorstand Automotive Technologies bei Schaeffler. „Unsere innovativen E-Antriebstechnologien sorgen bereits seit 2014 in der Formel E für Siege und kommen mittlerweile auch in Serienfahrzeugen zum Einsatz. Die Kooperation belegt Pioniergeist und Innovationskraft und unterstreicht unseren Anspruch, als Technologiepartner Fortschritt zu gestalten, der die Welt bewegt.“
 
Schaeffler ist neuer Serien- und Innovationspartner der Deutschen Tourenwagen-Masters © DTM
Demo-Fahrzeug leistet knapp 1.200 PS
 
Das Demonstrationsfahrzeug, das auf dem Hockenheimring zum Einsatz kommt, wird mit 880 kW knapp 1.200 PS leisten, und damit nahezu doppelt so viel wie aktuelle DTM-Fahrzeuge (über 450 kW). Die Beschleunigung von 0 bis 100 km/h erfolgt in 2,4 Sekunden und ist damit circa 0,4 Sekunden schneller als die des aktuellen Schaeffler BMW M4 DTM. Das Fahrzeug verfügt über die bereits im Motorsport erprobte Steer-by-wire-Technologie Space Drive sowie eine integrierte Fahrdynamikregelung zur Ansteuerung der vier Motoren. In seiner Funktion als Entwicklungsträger für die elektrische DTM sind für 2021 Auftritte im Rahmenprogramm der DTM geplant. Ab 2023 könnte die DTM dann als vollelektrische Rennserie an den Start gehen.
 
Schaeffler trägt als bevorzugter Technologiepartner mit elektrischen Antriebssystemen und Steer-by-wire zur Elektrifizierung der DTM bei © DTM
„We pioneer motion“: Schaeffler liebt Partnerschaften, vor allem dann, wenn sie Zukunftstechnologien bewegen
 
Erst kürzlich hat der globale Automobil- und Industriezulieferer eine neue Imagekampagne gestartet, mit dem Ziel, die Unternehmensmarke Schaeffler zu positionieren und mit dem neuen Claim „We pioneer motion“ zu kommunizieren. Im Mittelpunkt der Kampagne steht der Gedanke „Grün macht den Unterschied“, der auf symbolische Weise aufzeigt, dass Schaeffler Vorreiter in Sachen Bewegung ist. Matthias Zink: „Die Partnerschaft mit der DTM passt perfekt zu Schaeffler. Als Vorreiter möchten wir voran gehen, den Status Quo herausfordern und Grenzen verschieben – und so den Unterschied machen.“

SK

| Bildergalerie