Anzeige

Marktanteil von 8,1 Prozent am Samstag: Zweitbester Marktanteil in drei Jahren DTM bei "ran racing"
© DTM Media | Zoom

SAT.1 mit starken TV-Zahlen beim DTM-Lauf auf dem Lausitzring

Spektakuläre Rennen der DTM sorgen für starke TV-Zahlen in SAT.1: Mit einem Marktanteil in der jungen Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen von 8,1 Prozent hat der DTM-Fernsehpartner beim fünften Saisonrennen am vergangenen Samstag (22. August) auf dem Lausitzring den höchsten Wert der aktuellen Saison und den zweithöchsten Wert in drei Jahren DTM bei "ran racing" erzielt. Insgesamt sahen 650.000 Zuschauer die spannende Triumphfahrt von Titelverteidiger René Rast (Audi). Am Sonntag verfolgten im Schnitt sogar  740.000 Gesamtzuschauer (Marktanteil  in der Zielgruppe 14-49 Jahre: 6,6) den ersten BMW-Sieg seit einem Jahr mit einem engen Zieleinlauf von neun Tourenwagen innerhalb von nur vier Sekunden.

SAT.1 ist seit 2018 Fernsehpartner der DTM und zeigt am Samstag und Sonntag beide Rennen jeweils ab 13:00 Uhr live. Der Münchner Sender liefert nicht nur spektakuläre TV-Bilder von je nach Rennstrecke bis zu 60 Kamera-Perspektiven, sondern auch vielfältige Informationen vor und nach den Rennen. Die Moderatoren Andrea Kaiser und Matthias Killing sorgen zusammen mit Kommentator Edgar Mielke und den Experten, den beiden ehemaligen DTM-Champions Timo Scheider und Martin Tomzcyk, in den "ran racing"-Sendungen für kompetente und kurzweilige Unterhaltung sowohl der DTM-Fans als auch des breiten TV-Publikums.
 
Für die TV-Produktion bei der DTM – auf ran.de und via ran-App können die DTM-Enthusiasten auch die Qualifyings und die Freien Trainings verfolgen – sind jeweils bis zu 120 Personen im Einsatz. Gut 25 Kilometer Kabel sind für die bis zu 60 Kameras zu verlegen und viele Tonnen Material für Kameratürme zu verbauen. Fünf 40-Tonner, darunter zwei Regie-Trucks, transportieren das Equipment zu den Rennstrecken, dazu kommen weitere Spezialfahrzeuge mit Schnittplätzen und für die Satelliten-Übertragungstechnik, nicht zu vergessen der TV-Helikopter.
 
Vom 04. bis 06. September geht die weltweit beachtete DTM im niederländischen Assen in die vierte Runde. Erstmals in dieser Saison werden dann auch wieder Zuschauer auf den Tribünen das einzigartige Flair der DTM zumindest teilweise zurückbringen. SAT.1 überträgt die Saisonrennen sieben und acht zum festen Sendetermin am Samstag und Sonntag jeweils ab 13:00 Uhr.

» Stimmen

Alexander Rösner, ran Sportchef „Mit dem Rennen am Samstag am Lausitzring haben wir einen neuen Saisonrekord beim Marktanteil der jungen Zielgruppe der 14-49-Jährigen erzielt. Es war der zweitbeste Marktanteil in den drei Jahren DTM bei ran racing. Wir haben ein kontinuierliches Wachstum der Zuschauerzahlen und freuen uns auf weitere packende DTM-Rennen, in Assen dann sogar wieder mit Fans an der Rennstrecke.“
 
Marcel Mohaupt, Managing Director ITR GmbH „Bei den vier Rennen an zwei Wochenenden auf dem Lausitzring hat die DTM durchweg Motorsport der Spitzenklasse geboten. Das bestätigen auch die TV-Zahlen. Besonders erfreulich ist, dass wir in diesen schwierigen Zeiten die beste TV-Quote aus dem Vorjahr erneut erreicht haben. Das Interesse an der DTM und der Zuspruch der vielen Fans ist also ungebrochen. Dazu kommt, dass SAT.1 ein starker TV-Partner ist, der mit spektakulären Bildern und kurzweiligen Informationen ein exzellentes Motorsport-Programm liefert, das sehr gut ankommt.“
 

DTM Media / DW