Anzeige

RB Ferrari schwarz weiß
© Red Bull Content Pool | Zoom

Offiziell: Red Bull kommt mit Ferrari und AF-Corse in die DTM

Red Bull hat nun offiziell die Eckpunkte des DTM-Engagements bekanntgegeben. Das Team wird zwei Ferrari 488 GT3 Evo an den Start bringen und hat dafür mit dem italienischen AF-Corse Team zusammengespannt.  AF Corse gewann 2012, 2014 und 2019 die GT-Pro Klasse in Le Mans und holte 5 mal den Hersteller-Titel in der WEC-GT-Pro Klasse seit 2012.

Das neuseeländische Nachwuchstalent Liam Lawson wird in einem 488 GT3 Evo die komplette Saison bestreiten und im klassischen Red Bull Design antreten. Neben der DTM wird Lawson in der Formel2 für das Team High Tech GP an den Start gehen.  Das zweite Fahrzeug wird in den Farben von Red Bulls Modelabel Alpha Tauri designt sein. Dieses Cockpit teilen sich Ex-Formel1-Pilot Alex Albon und Nick Cassidy.

Nick Cassidy und Alex Albon wechseln sich im Ferrari 488 von Red Bull ab
Nick Cassidy und Alex Albon wechseln sich im Ferrari 488 von Red Bull ab
© Speedpictures


Albon wird weiterhin im Red Bull Formel1 Programm als Test und Ersatzfahrer tätig sein. In der DTM soll er Rennkilometer sammeln. Auch Cassidy wird parallel zur DTM noch in einer anderen Rennserie aktiv sein. Der 26-Jährige steht bei Virgin-Racing in der Formel E unter Vertrag. Mit 26 Jahren ist Cassidy der älteste des Red-Bull-Trios und kann bereits auf zahlreiche Erfolge zurückblicken.

Vor allem in Japan hat sich Cassidy in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Er hat die dortige Formel 3 (2015), die Super GT (2017) und die Super Formula (2019) gewonnen. Außerdem siegte Cassidy im Jahr 2019 beim Dream-Race in Fuji. Den deutschen Fans ist der Neuseeländer noch von seinen Einsätzen in der Formel3-EM 2014 und dem Gaststart beim DTM-Finale 2019 in bester Erinnerung.

Red Bull wird zwei Ferrari 488 GT3 Evo an den Start bringen © Red Bull


Die Ziele des neuen DTM-Teams sind groß. "In kurzer Zeit haben wir es geschafft, uns mit Red Bull auf die Zusammenarbeit zu einigen", sagt AF-Corse-Chef Amato Ferrari. "Wir haben nur eine Ambition - zu gewinnen! Wenn man an die involvierten Marken denkt, dann sind alle Zutaten vorhanden, um erfolgreich zu sein."
 

Horst Bernhardt