Anzeige

Nico Müller konzentriert jetzt auf die DTM
© Speedpictures | Zoom

Nico Müller beendet Formel-E-Saison zugunsten der DTM

Der Vize-Champion der beiden letzten DTM-Saisons mit den Class-1 Fahrzeugen will sich auf die neue DTM-Ära mit den GT3-Fahrzeugen konzentrieren. Deshalb trennt er sich auf eigenen Wunsch inmitten der laufenden Formel-E-Meisterschaft vom Team Dragon-Penske! Der Schweizer verpasste bereits das letzte Formel-E Rennwochende in Puebla, das sich mit dem DTM-Auftakt in Monza überschnitten hatte. Beim nächsten Formel-E Termin in London am 24./25. Juli in London, fährt die DTM auf dem Lausitzring. Das Finale der Elektro-Rennserie in Berlin ist auf den 14./15. August terminiert und kollidiert daher nicht mit der DTM.

Dennoch haben sich Nico Müller und Dragon-Penske auf die sofortige Vertragsauflösung verständigt. „Aufgrund der Überschneidungen im Terminkalender haben das Dragon-Penske-Team und ich entschieden, die Trennung zu vollziehen. Ich werde die letzten drei Rennwochenenden der Formel-E nicht bestreiten. Ich bedanke mich für die zwei Saisons die ich mit dem Team in der Formel-E verbringen durfte und wünsche ihnen alles Gute. Mein Fokus liegt auf den DTM-Einsätzen als Audi-Werksfahrer“, teilte Nico Müller via Twitter mit. In der DTM 2021, die erstmals mit GT3-Autos ausgetragen wird, fährt der Schweizer einen Audi R8 LMS des Teams Rosberg.
 

Auch interessant:
Audi kehrt mit Formel E zurück in den „Big Apple“
Formel E: BMW i Andretti Motorsport vor dem New York City E-Prix

Horst Bernhardt